Kontakt

Fragestunde mit Anfragen an die Kommission

Fragestunden mit Anfragen an die Kommission können auf jeder Tagung zu einem oder mehreren spezifischen Querschnittsthemen stattfinden, die von der Konferenz der Präsidenten einen Monat vor der Tagung festgelegt werden; ihre Dauer beträgt bis zu 90 Minuten.

Der Ablauf gestaltet sich wie folgt:

  • Jede Fragestunde ist einem spezifischen Querschnittsthema gewidmet und stützt sich ausschließlich auf das „Catch-the-Eye“-Verfahren, bei dem sich die Anfragen der Mitglieder und die Antworten der Kommissionsmitglieder abwechseln. Dabei haben die Mitglieder eine Minute Zeit, ihre Frage zu formulieren, und das Kommissionsmitglied hat zwei Minuten Zeit, die Frage zu beantworten.
  • Kommissionsmitglieder, deren Geschäftsbereich mit dem gewählten Thema in Zusammenhang steht, werden zu der Fragestunde eingeladen. Die Anzahl der Kommissionsmitglieder ist auf zwei pro Tagung beschränkt (höchstens drei je nach den gewählten Themen).

Fragestunde mit dem Rat, dem Präsidenten der Kommission, der Vizepräsidentin der Kommission/Hohen Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik und dem Vorsitz der Eurogruppe.

  • Gemäß den von der Konferenz der Präsidenten aufgestellten Leitlinien können besondere Fragestunden mit dem Rat, dem Präsidenten der Kommission, der Vizepräsidentin der Kommission/Hohen Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik und dem Vorsitz der Eurogruppe abgehalten werden.