Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

  • bg - български
  • es - español
  • cs - čeština
  • da - dansk
  • de - Deutsch (ausgewählt)
  • et - eesti keel
  • el - ελληνικά
  • en - English
  • fr - français
  • ga - Gaeilge
  • hr - hrvatski
  • it - italiano
  • lv - latviešu valoda
  • lt - lietuvių kalba
  • hu - magyar
  • mt - Malti
  • nl - Nederlands
  • pl - polski
  • pt - português
  • ro - română
  • sk - slovenčina
  • sl - slovenščina
  • fi - suomi
  • sv - svenska
Parlamentarische Anfragen
28. Juni 2011
E-005291/2011
Antwort von Herrn Dalli im Namen der Kommission

1. Der Kommission liegen keine Informationen über „Animal Control Units“ in Rumänien vor, die Straßenhunde töten.

2. Der Kommission ist bekannt, dass es in Rumänien Probleme bei der Regulierung des Bestands an Straßenhunden gibt, auch im Hinblick auf den Schutz dieser Straßenhunde, und dies aus verschiedenen Gründen. Dieses Thema fällt jedoch nicht unter EU‑Recht, sondern allein in den Zuständigkeitsbereich der Mitgliedstaaten.

Die EU hat die Verabschiedung der internationalen Leitlinien der Weltorganisation für Tiergesundheit für die Populationskontrolle bei herrenlosen Hunden(1) aktiv gefördert. In diesen Leitlinien wird empfohlen, dass die Tötung der Tiere nicht das einzige Verfahren zur Kontrolle der Hundebevölkerung sein sollte und etwaige Tötungen in jedem Fall auf humane Weise durchgeführt werden sollten.

3. Der Kommission ist kein Fall von Missbrauch von EU‑Mitteln im Zusammenhang mit der Tötung von Hunden in Rumänien bekannt.

4. Da der Kommission keine einschlägigen Belege oder Informationen vorliegen, die auf einen Missbrauch von EU‑Geldern im Zusammenhang mit der Tötung von Straßenhunden in Rumänien hinweisen, hat die Kommission auch keine Möglichkeit, diesbezüglich Untersuchungen einzuleiten. Falls der Herr Abgeordnete über mehr Informationen hierzu verfügt, nimmt die Kommission diese gerne entgegen, um die Angelegenheit angemessen untersuchen zu können.

(1)http://www.oie.int/index.php?id=169&L=0&htmfile=chapitre_1.7.7.htm

Letzte Aktualisierung: 7. Juli 2011Rechtlicher Hinweis