Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

  • bg - български
  • es - español
  • cs - čeština
  • da - dansk
  • de - Deutsch (ausgewählt)
  • et - eesti keel
  • el - ελληνικά
  • en - English
  • fr - français
  • ga - Gaeilge
  • hr - hrvatski
  • it - italiano
  • lv - latviešu valoda
  • lt - lietuvių kalba
  • hu - magyar
  • mt - Malti
  • nl - Nederlands
  • pl - polski
  • pt - português
  • ro - română
  • sk - slovenčina
  • sl - slovenščina
  • fi - suomi
  • sv - svenska
 Index 
 Vollständiger Text 
Verfahren : 2011/0269(COD)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadium in Bezug auf das Dokument : A7-0005/2013

Eingereichte Texte :

A7-0005/2013

Aussprachen :

PV 10/12/2013 - 20
CRE 10/12/2013 - 20

Abstimmungen :

PV 11/12/2013 - 4.21

Angenommene Texte :


Plenardebatten
Dienstag, 10. Dezember 2013 - Straßburg Überprüfte Ausgabe

20. Europäischer Fonds für die Anpassung an die Globalisierung 2014-2020 (Aussprache)
Video der Beiträge
PV
MPphoto
 

  Jens Geier, Verfasser der Stellungnahme des mitberatenden Ausschusses für regionale Entwicklung . − Herr Präsident, Herr Kommissar Andor, Kolleginnen und Kollegen! Als Autor der Stellungnahme des Ausschusses für regionale Entwicklung für diesen Bericht will ich darauf hinweisen, dass Regionalpolitik bzw. Arbeitslosigkeit immer eine regionale Komponente hat.

In meinem Heimatland Deutschland haben wir Regionen mit bis zu 20 % Arbeitslosigkeit und andere Regionen nahezu mit Vollbeschäftigung. Das zeigt, dass die Bekämpfung von Arbeitslosigkeit eine regionale Komponente hat.

Der Fonds zur Bekämpfung der Folgen der Globalisierung versetzt die betroffenen Regionen in die Lage, etwas gegen plötzlich steigende Arbeitslosigkeit zu tun. Deswegen hat der Ausschuss den Bericht eindeutig begrüßt.

Die Schwäche dieses Fonds besteht darin, dass seine Reaktionszeit eindeutig zu lang ist, und deswegen hat sich der Ausschuss für regionale Entwicklung daran beteiligt, Vorschläge für die Vereinfachung und die Beschleunigung der Verfahren zu machen, und er hat sich – zu meiner großen Zufriedenheit – erfolgreich dafür eingesetzt, den Geltungsbereich dieses Fonds nicht auf Landwirte auszudehnen.

 
Letzte Aktualisierung: 27. Februar 2014Rechtlicher Hinweis