Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

Parlamentarische Anfragen
31. Oktober 2011
E-009817/2011
Anfrage zur schriftlichen Beantwortung
an die Kommission
Artikel 117 der Geschäftsordnung
Jens Geier (S&D)

 Betrifft: EU-Strukturmittel
 Antwort(en) 

Handelt es sich bei den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich effektiv um Nettoempfänger oder Nettozahler, wenn man die EU-Mittel, die an diese Länder fließen, und die Zahlungen, die diese Länder an die EU tätigen, gegenrechnet? Welche Entwicklung gab es in den letzten Jahren?

Welche EU-Mitgliedstaaten bekommen in absoluten Zahlen am meisten und am wenigsten EU-Strukturfondsmittel? Welche Länder bekommen relativ zur Einwohnerzahl am meisten und am wenigsten EU-Strukturfondsmittel?

Der Kommissionsbericht KOM(2010)0382 zum „Schutz der Finanziellen Interessen der Europäischen Union – Betrugsbekämpfung — Jahresbericht 2009“ zählt die sehr hohen Unregelmäßigkeitsquoten beim Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich auf. Auf welche Höhe belaufen sich die Unregelmäßigkeitsquoten in diesen Ländern und wo stehen sie im Vergleich zu den anderen EU-Mitgliedstaaten? Wie sehen die Zahlen für die Betrugsquoten beim EFRE in den einzelnen EU-Mitgliedstaaten aus?

 ABl. C 168 E vom 14/06/2012
Letzte Aktualisierung: 8. November 2011Rechtlicher Hinweis