Indiċi 
 Preċedenti 
 Li jmiss 
 Test sħiħ 
Proċedura : 2011/2814(RSP)
Ċiklu ta' ħajja waqt sessjoni
Ċikli relatati mad-dokumenti :

Testi mressqa :

B7-0493/2011

Dibattiti :

PV 15/09/2011 - 2
CRE 15/09/2011 - 2

Votazzjonijiet :

PV 15/09/2011 - 6.5
CRE 15/09/2011 - 6.5

Testi adottati :

P7_TA(2011)0389

Dibattiti
Il-Ħamis, 15 ta' Settembru 2011 - Strasburgu Edizzjoni riveduta

6.5. Il-Karestija fl-Afrika tal-Lvant (B7-0490/2011) (votazzjoni)
PV
MPphoto
 

  Peter Liese (PPE). - Frau Präsidentin! Vielen Dank an alle, die an dieser Entschließung zu den nicht übertragbaren Erkrankungen mitgearbeitet haben! Aber aufgrund der Schnelle der Erarbeitung hat es nach meiner Information einige Verwirrung gegeben – nicht bei der EVP, unsere Abstimmungsliste ist korrekt, aber ich bin darauf hingewiesen worden, dass bei einigen Kollegen Verwirrung bezüglich Ziffer 3 besteht.

Es gibt eine getrennte Abstimmung. Wir haben diese beantragt. Im zweiten Teil wird ein Eingreifen der UNO zur Reduktion von Salz, Zucker und anderen Nahrungsbestandteilen gefordert. Die EVP ist der Meinung, dass die UNO uns nicht vorschreiben sollte, wie viel Salz im Brot ist und ähnliches. Deswegen stimmen wir gegen den zweiten Teil. Bei anderen Fraktionen ist das teilweise in der Abstimmungsliste nicht klar. Wer also gegen eine Regulierung durch die UNO ist, muss beim zweiten Teil mit Nein stimmen.

 
Aġġornata l-aħħar: 24 ta' Novembru 2011Avviż legali