Návrat na portál Europarl

Choisissez la langue de votre document :

  • bg - български
  • es - español
  • cs - čeština
  • da - dansk
  • de - Deutsch (vybraté)
  • et - eesti keel
  • el - ελληνικά
  • en - English
  • fr - français
  • ga - Gaeilge
  • hr - hrvatski
  • it - italiano
  • lv - latviešu valoda
  • lt - lietuvių kalba
  • hu - magyar
  • mt - Malti
  • nl - Nederlands
  • pl - polski
  • pt - português
  • ro - română
  • sk - slovenčina
  • sl - slovenščina
  • fi - suomi
  • sv - svenska
 Zoznam 
 Úplné znenie 
Rozpravy
Utorok, 2. október 2018 - Štrasburg Prechodná verzia

3. Príprava zasadnutia Európskej rady, ktoré sa uskutoční 18. – 19. októbra 2018 (rozprava)
Videozáznamy z vystúpení
PV
MPphoto
 

  Richard Sulík (ECR ). – Frau Präsidentin, sehr geehrter Herr Timmermans! Es ist offensichtlich, dass die britische Regierung nach den völlig unnötigen Wahlen viele Probleme hat, schwach ist und dementsprechend auch sehr zögerlich verhandelt. Die EU sollte sich aber nicht zu früh freuen, denn eine Einigung ist für die EU wichtiger als für die Briten. Die Exporte nach Großbritannien sind doppelt so hoch wie die Importe aus Großbritannien. Die Europäische Union hat mit Kanada ein Freihandelsabkommen abgeschlossen, und das sollte doch auch mit Großbritannien möglich sein. Ich denke, es sollte möglich sein, dass man diese vier Freiheiten trennt. Wenn das mit anderen Ländern geht, warum nicht mit Großbritannien?

Ein weiteres Referendum wird es in Britannien nicht geben. Damit sollten wir uns endlich abfinden und viel mehr Entgegenkommen an den Tag legen. Es scheint mir nämlich, dass die EU bereit ist, sich selbst ins Knie zu schießen, nur um die Briten abzustrafen.

 
Posledná úprava: 22. november 2018Právne oznámenie