Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Verfahren : 2008/2580(RSP)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadien in Bezug auf das Dokument :

Eingereichte Texte :

B6-0255/2008

Aussprachen :

PV 22/05/2008 - 14.1
CRE 22/05/2008 - 14.1

Abstimmungen :

PV 22/05/2008 - 16.1

Angenommene Texte :

P6_TA(2008)0238

Protokoll
Donnerstag, 22. Mai 2008 - StraßburgEndgültige Ausgabe

16.1. Der Sudan und der Internationale Strafgerichtshof (Abstimmung)

Entschließungsanträge B6-0240/2008, B6-0254/2008, B6-0255/2008, B6-0256/2008, B6-0257/2008 und B6-0258/2008

(Einfache Mehrheit erforderlich)

(Abstimmungsergebnis: Anlage „Ergebnisse der Abstimmungen“, Punkt 14)

ENTSCHLIESSUNGSANTRAG RC-B6-0240/2008

(ersetzt B6-0240/2008, B6-0254/2008, B6-0255/2008, B6-0256/2008, B6-0257/2008 und B6-0258/2008):

eingereicht von den Abgeordneten:

Jürgen Schröder, Laima Liucija Andrikienė, Colm Burke, Filip Kaczmarek, Tunne Kelam, Eija-Riitta Korhola, Bernd Posselt, José Ignacio Salafranca Sánchez-Neyra, Ria Oomen-Ruijten und Michael Gahler im Namen der PPE-DE-Fraktion,

Pasqualina Napoletano, Glenys Kinnock, Ana Maria Gomes, Marie-Arlette Carlotti, Josep Borrell Fontelles und Emilio Menéndez del Valle im Namen der PSE-Fraktion,

Thierry Cornillet, Marco Cappato, Marielle De Sarnez, Johan Van Hecke und Marios Matsakis im Namen der ALDE-Fraktion,

Hélène Flautre, Frithjof Schmidt, Margrete Auken, Mikel Irujo Amezaga, Raül Romeva i Rueda und Jean Lambert im Namen der Verts/ALE-Fraktion,

Ryszard Czarnecki, Adam Bielan, Mieczysław Edmund Janowski und Eoin Ryan im Namen der UEN-Fraktion,

Vittorio Agnoletto im Namen der GUE/NGL-Fraktion

Angenommen (P6_TA(2008)0238)

Letzte Aktualisierung: 5. Juni 2008Rechtlicher Hinweis