Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Verfahren : 2008/2133(INI)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadien in Bezug auf das Dokument :

Eingereichte Texte :

A6-0447/2008

Aussprachen :

PV 17/12/2008 - 19
CRE 17/12/2008 - 19

Abstimmungen :

PV 18/12/2008 - 6.19
PV 18/12/2008 - 6.21
CRE 18/12/2008 - 6.19
CRE 18/12/2008 - 6.21
Erklärungen zur Abstimmung
Erklärungen zur Abstimmung

Angenommene Texte :

P6_TA(2008)0634

Protokoll
Mittwoch, 17. Dezember 2008 - StraßburgEndgültige Ausgabe

VORSITZ: Rodi KRATSA-TSAGAROPOULOU
Vizepräsidentin

19. Auswirkungen von Produktfälschung auf den internationalen Handel – Verbraucherschutzaspekte bei Fälschungen (Aussprache)
CRE

Bericht: Die Auswirkungen von Produktfälschung auf den internationalen Handel [2008/2133(INI)] - Ausschuss für internationalen Handel. Berichterstatter: Gianluca Susta (A6-0447/2008)

Mündliche Anfrage (O-0097/2008) vonArlene McCarthy im Namen des IMCO-Ausschusses an die Kommission: Verbraucherschutzaspekte bei Fälschungen (B6-0486/2008)

Gianluca Susta erläutert den Bericht.

Eija-Riitta Korhola erläutert die mündliche Anfrage.

Es spricht Jacques Barrot (Vizepräsident der Kommission).

Es sprechen Eva Lichtenberger (Verfasserin der JURI-Stellungnahme), Corien Wortmann-Kool im Namen der PPE-DE-Fraktion, David Martin im Namen der PSE-Fraktion, Carl Schlyter im Namen der Verts/ALE-Fraktion, Pedro Guerreiro im Namen der GUE/NGL-Fraktion, Bastiaan Belder im Namen der IND/DEM-Fraktion, Christofer Fjellner, Christel Schaldemose, Georgios Papastamkos, Francisco Assis, Jacques Toubon und Małgorzata Handzlik.

Es sprechen nach dem „catch the eye“-Verfahren Emmanouil Angelakas und Czesław Adam Siekierski.

Es spricht Jacques Barrot.

Die Aussprache wird geschlossen.

Abstimmung: Punkt 6.19 des Protokolls vom 18.12.2008.

Letzte Aktualisierung: 21. Januar 2009Rechtlicher Hinweis