Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Verfahren : 2011/2874(RSP)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadien in Bezug auf das Dokument :

Eingereichte Texte :

B7-0546/2011

Aussprachen :

PV 27/10/2011 - 12.1
CRE 27/10/2011 - 12.1

Abstimmungen :

PV 27/10/2011 - 13.1

Angenommene Texte :

P7_TA(2011)0474

Protokoll
Donnerstag, 27. Oktober 2011 - StraßburgEndgültige Ausgabe

12.1. Tibet, insbesondere die Selbstverbrennungen von Nonnen und Mönchen
CRE

Entschließungsanträge B7-0540/2011, B7-0546/2011, B7-0561/2011, B7-0563/2011 und B7-0564/2011

Es sprechen Véronique De Keyser im Namen der S&D-Fraktion, die begründet, weshalb die S&D-Fraktion keinen Entschließungsantrag zu Tibet vorgelegt hat und nicht an der Abstimmung teilnehmen wird, Bernd Posselt zu dieser Wortmeldung und Véronique De Keyser.

Eva Lichtenberger, Marek Henryk Migalski und Kristiina Ojuland erläutern die Entschließungsanträge B7-0540/2011, B7-0561/2011 und B7-0563/2011.

Es sprechen Véronique De Keyser, die ihre vorherigen Ausführungen präzisiert, und Sergio Paolo Francesco Silvestris zum Ablauf der Aussprache.

Thomas Mann erläutert den Entschließungsantrag B7-0564/2011.

Es sprechen Bernd Posselt im Namen der PPE-Fraktion, Anneli Jäätteenmäki im Namen der ALDE-Fraktion, Franz Obermayr, fraktionslos, Filip Kaczmarek, Monica Luisa Macovei und Róża Gräfin von Thun und Hohenstein.

Es sprechen nach dem „Catch the eye“-Verfahren die Mitglieder Sergio Paolo Francesco Silvestris, Gesine Meissner, Raül Romeva i Rueda, Charles Tannock, Zuzana Roithová, Sergio Gaetano Cofferati, Peter Šťastný und Eija-Riitta Korhola.

Es spricht Neelie Kroes (Vizepräsidentin der Kommission).

Die Aussprache wird geschlossen.

Abstimmung: Punkt 13.1 des Protokolls vom 27.10.2011.

Letzte Aktualisierung: 24. Januar 2012Rechtlicher Hinweis