Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Verfahren : 2011/2081(INI)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadien in Bezug auf das Dokument :

Eingereichte Texte :

A7-0176/2013

Aussprachen :

PV 12/06/2013 - 17
CRE 12/06/2013 - 17

Abstimmungen :

PV 13/06/2013 - 7.3

Angenommene Texte :

P7_TA(2013)0274

Protokoll
Mittwoch, 12. Juni 2013 - StraßburgEndgültige Ausgabe

17. Jahresbericht über Menschenrechte und Demokratie in der Welt 2012 und die Politik der EU zu diesem Thema – Die Presse- und Medienfreiheit in der Welt – Förderung und Schutz der Religions- und Glaubensfreiheit (Aussprache)
CRE

Erklärung der Vizepräsidentin der Kommission/Hohen Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik: Jahresbericht über Menschenrechte und Demokratie in der Welt 2012 und die Politik der EU zu diesem Thema (2013/2632(RSP))

Bericht über die Presse- und Medienfreiheit in der Welt [2011/2081(INI)] - Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten. Berichterstatterin: Marietje Schaake (A7-0176/2013)

Bericht über einen Vorschlag für eine Empfehlung des Europäischen Parlaments an den Rat zu dem Entwurf von Leitlinien der EU zur Förderung und zum Schutz der Religions- und Glaubensfreiheit [2013/2082(INI)] - Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten. Berichterstatterin: Laima Liucija Andrikienė (A7-0203/2013)

Catherine Ashton (Vizepräsidentin der Kommission/Hohe Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik) gibt die Erklärung ab.

Marietje Schaake und Laima Liucija Andrikienė erläutern ihre Berichte.

Es sprechen Anna Ibrisagic im Namen der PPE-Fraktion, Richard Howitt im Namen der S&D-Fraktion, Charles Goerens im Namen der ALDE-Fraktion, Barbara Lochbihler im Namen der Verts/ALE-Fraktion, Tomasz Piotr Poręba im Namen der ECR-Fraktion, Nikolaos Salavrakos im Namen der EFD-Fraktion, Marie-Christine Vergiat im Namen der GUE/NGL-Fraktion, Daniël van der Stoep, fraktionslos und Gay Mitchell, der auch eine nach dem Verfahren der „blauen Karte“ gestellte Frage von Marie-Christine Vergiat beantwortet, Joanna Senyszyn, Kristiina Ojuland, Nicole Kiil-Nielsen, Susy De Martini, Jaroslav Paška, Nikolaos Chountis und Bruno Gollnisch.

Es spricht Catherine Ashton.

VORSITZ: László SURJÁN
Vizepräsident

Es sprechen Andrzej Grzyb, Raimon Obiols, Jelko Kacin, Jean-Jacob Bicep, Mirosław Piotrowski, Charalampos Angourakis, Ewald Stadler, György Schöpflin, Maria Eleni Koppa, Struan Stevenson, Marietta Giannakou, der auch eine nach dem Verfahren der „blauen Karte“ gestellte Frage von Thijs Berman beantwortet, Jörg Leichtfried, Peter van Dalen, Jarosław Leszek Wałęsa, Liisa Jaakonsaari, Sajjad Karim, Sari Essayah, Thijs Berman, Vytautas Landsbergis, Pino Arlacchi, Kinga Gál, Michael Cashman, Eduard Kukan, Zita Gurmai, Tunne Kelam, Lena Kolarska-Bobińska, Monica Luisa Macovei, Mariya Gabriel, Barbara Matera, Roberta Angelilli und Salvatore Iacolino.

Es sprechen nach dem Catch-the-eye-Verfahren Csaba Sógor, Marusya Lyubcheva, Licia Ronzulli und Ana Gomes.

VORSITZ: Roberta ANGELILLI
Vizepräsidentin

Es spricht nach dem „catch the eye“-Verfahren Eija-Riitta Korhola.

Es sprechen Andris Piebalgs (Mitglied der Kommission) und Laima Liucija Andrikienė.

Die Aussprache wird geschlossen.

Abstimmung: Punkt 7.3 des Protokolls vom 13.6.2013 und Punkt 7.8 des Protokolls vom 13.6.2013.

Letzte Aktualisierung: 8. August 2013Rechtlicher Hinweis