Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

Parlamentarische Anfragen
6. Oktober 1995
E-2703/95
SCHRIFTLICHE ANFRAGE von Mihail Papayannakis (GUE/NGL) an die Kommission

 Betrifft: Bau eines Jachthafens in Agios Charalampos auf Mykonos
 Antwort(en) 

Beschwerden von Bewohnern von Mykonos zufolge (Beschwerdebrief von 845 Bürgern) sollen die Arbeiten für den Bau eines Jachthafens bei Agios Charalampos in Chora (Mykonos) am 24. Oktober 1995 zur Versteigerung freigegeben werden.

Durch den Bau des Jachthafens bei Agios Charalampos wird die bereits über Maßen belastete Ortschaft von Chora auf Mykonos einer zusätzlichen Belastung ausgesetzt. Es sei darauf hingewiesen, daß dieser Ort zu den erhaltenswerten Gebieten gehört. Der Bau des Jachthafens hätte zahlreiche ökologische Folgen (Abwässer, Kraftstofftransport, Versorgung, Transporte) sowie raumplanerische Folgen (weitreichende Veränderung der natürlichen und bebauten Landschaft).

Die Entscheidung für den Standort Agios Charalampos zum Bau des Jachthafens beweist den unkoordinierten, unüberlegten und ineffektiven Charakter der nationalen Tourismusindustrie.

Es liegen genehmigte Pläne für den Bau eines großen Jachthafens zu Reparatur- und Überwinterungszwecken bei Tourlos auf Mykonos vor.

Es liegen Beschwerden der Bewohner von Mykonos und von Umweltschutzverbänden betreffend den Bau des Jachthafens bei Agios Charalampos vor.

Es gibt Doktorarbeiten und Studien von Experten der Ägäis-Universität, die ganz und gar nicht mit dem Geist und dem Inhalt dieses Massenentwicklungsmodells übereinstimmen.

Der Bau des Jachthafens mit 240 Liegeplätzen wird im Rahmen des operationellen Regionalprogramms für die Südägäis (zweites Gemeinschaftliches Förderkonzept) mit einem Betrag von 2,5 Milliarden Drachmen finanziert.

Kann die Kommission mitteilen, ob die erforderliche Umweltverträglichkeitsstudie für dieses Projekt durchgeführt und gemäß Richtlinie 85/337/EWG(1) fristgerecht veröffentlicht wurde? Kann sie ferner mitteilen, was sie im Rahmen ihrer Befugnisse zu unternehmen beabsichtigt, um dafür zu sorgen, daß der Bau des Jachthafens bei Agios Charalampos auf Mykonos vereitelt und die bereits genehmigte alternative Lösung bei Tourlos gefördert wird, die im übrigen aus demselben Programm finanziert wird?

(1)ABl. Nr. L 175 vom 5. 7. 1985, S. 40.

ABl. C 51 vom 21/02/1996 (S. 40)
Letzte Aktualisierung: 4. Januar 2001Rechtlicher Hinweis