Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

Parlamentarische Anfragen
24. Januar 2011
E-000107/2011
Anfrage zur schriftlichen Beantwortung
an die Kommission
Artikel 117 der Geschäftsordnung
Filip Kaczmarek (PPE)

 Betrifft: Einfuhrverbot für chilenische Äpfel
 Antwort(en) 

Im November vergangenen Jahres hat der griechische Landwirtschaftsminister den Erlass eines zeitweiligen Verbots der Einfuhr chilenischer Äpfel nach Griechenland bekannt gegeben. Diese Entscheidung ist gefallen, nachdem bei Apfeltransporten die schädliche Substanz Morpholin entdeckt wurde, die unter anderem in dem Wachs enthalten ist, das zum Polieren von Äpfeln verwendet wird. Diese Substanz ist in den EU‑Mitgliedstaaten verboten, in den USA, in Kanada und Südamerika jedoch zugelassen. In diesem Zusammenhang wurden ca. 40 Tonnen Äpfel aus Chile vom griechischen Markt genommen. Die übrigen EU‑Länder wurden aufgefordert, die pflanzenschutzrechtlichen Kontrollen bei chilenischen Äpfeln zu verschärfen.

Kontrolliert die Kommission, ob die pflanzenschutzrechtlichen Bestimmungen bei der Einfuhr von Äpfeln aus Chile eingehalten werden?

Originalsprache der Anfrage: PLABl. C 279 E vom 23/09/2011
Letzte Aktualisierung: 25. Januar 2011Rechtlicher Hinweis