Die Europäische Union und die Welthandelsorganisation

01-05-2018

Die Welthandelsorganisation (World Trade Organisation, WTO) setzt sich für ein regelgestütztes internationales Handelssystem ein. Trotz des Stillstands bei den Handelsverhandlungen werden Möglichkeiten ergründet, die Bestimmungen der WTO zu modernisieren und neuen globalen Herausforderungen zu begegnen. Mit dem Inkrafttreten des Übereinkommens über Handelserleichterungen im Februar 2017 ergaben sich neue Entwicklungen bei den Handelsregeln der WTO. Gemäß dem Vertrag von Lissabon erlässt das Europäische Parlament gemeinsam mit dem Rat Rechtsvorschriften und spielt eine wichtige Rolle bei der Kontrolle der internationalen Handelspolitik.

Die Welthandelsorganisation (World Trade Organisation, WTO) setzt sich für ein regelgestütztes internationales Handelssystem ein. Trotz des Stillstands bei den Handelsverhandlungen werden Möglichkeiten ergründet, die Bestimmungen der WTO zu modernisieren und neuen globalen Herausforderungen zu begegnen. Mit dem Inkrafttreten des Übereinkommens über Handelserleichterungen im Februar 2017 ergaben sich neue Entwicklungen bei den Handelsregeln der WTO. Gemäß dem Vertrag von Lissabon erlässt das Europäische Parlament gemeinsam mit dem Rat Rechtsvorschriften und spielt eine wichtige Rolle bei der Kontrolle der internationalen Handelspolitik.