Bekämpfung des Klimawandels

01-02-2018

Im Dezember 2015 einigten sich auf der Pariser Klimakonferenz der Vereinten Nationen die Teilnehmer aus der ganzen Welt darauf, die Erderwärmung auf deutlich unter 2 °C gegenüber dem Temperaturniveau vor der Industrialisierung zu begrenzen. Die EU hat sich verpflichtet, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 40 % gegenüber 1990 zu senken, die Energieeffizienz um 27 % zu steigern und den Anteil der erneuerbaren Energiequellen am Endenergieverbrauch auf 27 % zu erhöhen. Ein wichtiges Instrument im Kampf gegen den Klimawandel ist das System für den Handel mit Treibhausgasemissionszertifikaten in der Union.

Im Dezember 2015 einigten sich auf der Pariser Klimakonferenz der Vereinten Nationen die Teilnehmer aus der ganzen Welt darauf, die Erderwärmung auf deutlich unter 2 °C gegenüber dem Temperaturniveau vor der Industrialisierung zu begrenzen. Die EU hat sich verpflichtet, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 40 % gegenüber 1990 zu senken, die Energieeffizienz um 27 % zu steigern und den Anteil der erneuerbaren Energiequellen am Endenergieverbrauch auf 27 % zu erhöhen. Ein wichtiges Instrument im Kampf gegen den Klimawandel ist das System für den Handel mit Treibhausgasemissionszertifikaten in der Union.