Versicherungsvertriebsrichtlinie: Stärkung von Transparenz und Verbraucherschutz

18-11-2015

Das Europäische Parlament (EP), der Rat und die Kommission haben eine Einigung über die überarbeitete Versicherungsvertriebsrichtlinie (VVR) erzielt. Über den Kompromisstext soll vom EP auf der Plenartagung im November 2015 abgestimmt werden, die neuen Regelungen würden zwei Jahre nach der Annahme Anwendung finden. Ziel der VVR ist es, einer weiteren Fragmentierung des EU-Markts für Versicherungsvermittler und -produkte einen Riegel vorzuschieben. Sie wird Bedingungen für einen fairen Wettbewerb schaffen und die Verbraucherrechte stärken.

Das Europäische Parlament (EP), der Rat und die Kommission haben eine Einigung über die überarbeitete Versicherungsvertriebsrichtlinie (VVR) erzielt. Über den Kompromisstext soll vom EP auf der Plenartagung im November 2015 abgestimmt werden, die neuen Regelungen würden zwei Jahre nach der Annahme Anwendung finden. Ziel der VVR ist es, einer weiteren Fragmentierung des EU-Markts für Versicherungsvermittler und -produkte einen Riegel vorzuschieben. Sie wird Bedingungen für einen fairen Wettbewerb schaffen und die Verbraucherrechte stärken.