Tiefseefischerei im Nordostatlantik

07-12-2016

Tiefseearten und Meeresökosysteme sind besonders empfindlich gegenüber menschlichen Tätigkeiten. Das Europäische Parlament legt nun letzte Hand an eine Verordnung über nachhaltige Tiefseefischerei, mit der ihr zonaler Fußabdruck eingefroren und empfindliche Tiefseeökosysteme geschützt werden sollen. Diese Verordnung ist das Ergebnis langwieriger Verhandlungen zwischen dem Parlament und dem Rat, nachdem beide Organe einen Vorschlag der Kommission von 2012 abgelehnt haben, mit dem der Einsatz von Grundschleppnetzen und Einwand-/Dreiwandnetzen in der Tiefseefischerei im Nordostatlantik endgültig eingestellt werden sollte.

Tiefseearten und Meeresökosysteme sind besonders empfindlich gegenüber menschlichen Tätigkeiten. Das Europäische Parlament legt nun letzte Hand an eine Verordnung über nachhaltige Tiefseefischerei, mit der ihr zonaler Fußabdruck eingefroren und empfindliche Tiefseeökosysteme geschützt werden sollen. Diese Verordnung ist das Ergebnis langwieriger Verhandlungen zwischen dem Parlament und dem Rat, nachdem beide Organe einen Vorschlag der Kommission von 2012 abgelehnt haben, mit dem der Einsatz von Grundschleppnetzen und Einwand-/Dreiwandnetzen in der Tiefseefischerei im Nordostatlantik endgültig eingestellt werden sollte.