Grenzüberschreitende Paketzustellung

06-03-2018

Im Rahmen ihrer Bemühungen um die Förderung des elektronischen Handels und die Vereinfachung von Online-Einkäufen zugunsten der Verbraucher hat die Kommission einen Vorschlag für eine Verordnung über grenzüberschreitende Paketzustelldienste vorgelegt. Damit soll für mehr Transparenz und die Verbesserung der Regulierungsaufsicht im Bereich der grenzüberschreitenden Paketzustellung gesorgt werden, um den Wettbewerb zu fördern und die Zustellpreise zu senken. Die Trilogverhandlungen haben im Dezember 2017 eine vorläufige Einigung über den Vorschlag hervorgebracht, die im Rahmen einer Abstimmung während der Plenartagung im März bestätigt werden muss.

Im Rahmen ihrer Bemühungen um die Förderung des elektronischen Handels und die Vereinfachung von Online-Einkäufen zugunsten der Verbraucher hat die Kommission einen Vorschlag für eine Verordnung über grenzüberschreitende Paketzustelldienste vorgelegt. Damit soll für mehr Transparenz und die Verbesserung der Regulierungsaufsicht im Bereich der grenzüberschreitenden Paketzustellung gesorgt werden, um den Wettbewerb zu fördern und die Zustellpreise zu senken. Die Trilogverhandlungen haben im Dezember 2017 eine vorläufige Einigung über den Vorschlag hervorgebracht, die im Rahmen einer Abstimmung während der Plenartagung im März bestätigt werden muss.