Neue Vorschriften für den Elektrizitätsbinnenmarkt

20-03-2019

Das Europäische Parlament soll während der März-II-Plenartagung über vier Legislativvorschläge im Zusammenhang mit den Elektrizitätsmärkten in der Union abstimmen: eine Verordnung und eine Richtlinie über den Elektrizitätsbinnenmarkt sowie eine Verordnung über die Risikovorsorge im Elektrizitätssektor und eine Verordnung über die Agentur für die Zusammenarbeit der Energieregulierungsbehörden (ACER). Die neuen Vorschriften sollen dazu dienen, die Verbraucher zu stärken, den länderübergreifenden Stromhandel zu optimieren, Versorgungssicherheit zu garantieren und die klimafreundliche Stromerzeugung zu fördern.

Das Europäische Parlament soll während der März-II-Plenartagung über vier Legislativvorschläge im Zusammenhang mit den Elektrizitätsmärkten in der Union abstimmen: eine Verordnung und eine Richtlinie über den Elektrizitätsbinnenmarkt sowie eine Verordnung über die Risikovorsorge im Elektrizitätssektor und eine Verordnung über die Agentur für die Zusammenarbeit der Energieregulierungsbehörden (ACER). Die neuen Vorschriften sollen dazu dienen, die Verbraucher zu stärken, den länderübergreifenden Stromhandel zu optimieren, Versorgungssicherheit zu garantieren und die klimafreundliche Stromerzeugung zu fördern.