Anerkennung und Modernisierung von Berufsqualifikationen in der Binnenschifffahrt

22-01-2016

Die geltenden EU-Rechtsvorschriften über Berufsqualifikationen in der Binnenschifffahrt sind vielfältig. Gleiches gilt für die Stellen, die für den Erlass der für Schiffsführer geltenden Vorschriften zuständig sind: die EU, die Mitgliedstaaten und die Stromkommissionen mit dem Status internationaler Organisationen. Infolgedessen gelten für den Beruf des Schiffsführers unter Umständen auf verschiedenen Wasserstraßen unterschiedliche Anforderungen. Diese Situation wirkt sich auf die Arbeitskräftemobilität in dem Sektor aus, kann aber auch die Attraktivität dieses Berufs an sich beeinflussen. Trotz der Bemühungen verschiedener Einrichtungen, wie der Zentralkommission für die Rheinschifffahrt, um eine gegenseitige Anerkennung der Berufsanforderungen in der Binnenschifffahrt bleiben die Rechtsvorschriften fragmentiert und veraltet. Studien haben gezeigt, dass eine breiter angelegte Harmonisierung im Bereich der Berufsqualifikationen in der Binnenschifffahrt erforderlich ist, da dies zu mehr Klarheit und Transparenz und infolgedessen auch zur Schaffung von Arbeitsplätzen führen könnte. Eine Möglichkeit zur Umsetzung dieser Harmonisierung wäre die Änderung der geltenden europäischen Rechtsvorschriften.

Die geltenden EU-Rechtsvorschriften über Berufsqualifikationen in der Binnenschifffahrt sind vielfältig. Gleiches gilt für die Stellen, die für den Erlass der für Schiffsführer geltenden Vorschriften zuständig sind: die EU, die Mitgliedstaaten und die Stromkommissionen mit dem Status internationaler Organisationen. Infolgedessen gelten für den Beruf des Schiffsführers unter Umständen auf verschiedenen Wasserstraßen unterschiedliche Anforderungen. Diese Situation wirkt sich auf die Arbeitskräftemobilität in dem Sektor aus, kann aber auch die Attraktivität dieses Berufs an sich beeinflussen. Trotz der Bemühungen verschiedener Einrichtungen, wie der Zentralkommission für die Rheinschifffahrt, um eine gegenseitige Anerkennung der Berufsanforderungen in der Binnenschifffahrt bleiben die Rechtsvorschriften fragmentiert und veraltet. Studien haben gezeigt, dass eine breiter angelegte Harmonisierung im Bereich der Berufsqualifikationen in der Binnenschifffahrt erforderlich ist, da dies zu mehr Klarheit und Transparenz und infolgedessen auch zur Schaffung von Arbeitsplätzen führen könnte. Eine Möglichkeit zur Umsetzung dieser Harmonisierung wäre die Änderung der geltenden europäischen Rechtsvorschriften.