Die Zuerkennung des Marktwirtschaftsstatus an China: Eine Analyse der WTO-Vorschriften und der Politik ausgewählter WTO-Mitglieder

10-11-2015

Gemäß Abschnitt 15 des Protokolls über den Beitritt Chinas zur WTO kann China in Antidumpingverfahren als Land ohne Marktwirtschaft (non-market economy, NME) behan-delt werden. Die Behandlung Chinas als NME erlaubt es einführenden Ländern, alternative Methoden für die Bestimmung des Normalwerts zu verwenden, was oft zu höheren Antidumpingzöllen führt. Die korrekte Auslegung von Abschnitt 15 Buchstabe d des Protokolls über den Beitritt Chinas zur WTO wird jedoch zunehmend diskutiert, ebenso wie die Frage, ob in diesem Abschnitt die automatische Zuerkennung des Marktwirtschaftsstatus an China nach Dezember 2016 festgelegt ist. In dieser Analyse werden die Debatte in Bezug auf die Auslegung von Abschnitt 15 Buchstabe d und die derzeitige Politik ausge-wähl¬ter WTO-Mitglieder in Bezug auf den Marktwirt¬schafts-status Chinas untersucht.

Gemäß Abschnitt 15 des Protokolls über den Beitritt Chinas zur WTO kann China in Antidumpingverfahren als Land ohne Marktwirtschaft (non-market economy, NME) behan-delt werden. Die Behandlung Chinas als NME erlaubt es einführenden Ländern, alternative Methoden für die Bestimmung des Normalwerts zu verwenden, was oft zu höheren Antidumpingzöllen führt. Die korrekte Auslegung von Abschnitt 15 Buchstabe d des Protokolls über den Beitritt Chinas zur WTO wird jedoch zunehmend diskutiert, ebenso wie die Frage, ob in diesem Abschnitt die automatische Zuerkennung des Marktwirtschaftsstatus an China nach Dezember 2016 festgelegt ist. In dieser Analyse werden die Debatte in Bezug auf die Auslegung von Abschnitt 15 Buchstabe d und die derzeitige Politik ausge-wähl¬ter WTO-Mitglieder in Bezug auf den Marktwirt¬schafts-status Chinas untersucht.