Programm „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ 2014–2020: Evaluierung der europäischen Umsetzung

14-07-2016

Das Programm „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ 2014– 2020 ist ein von der Europäischen Union finanziertes Programm, mit dem ein Beitrag zu einem besseren Verständnis der EU durch die Bürger geleistet sowie das europäische Geschichtsbewusstsein und die Bürgerbeteiligung in Europa gefördert werden soll. Dieses Programm ist das dritte seiner Art und folgt auf das Programm zur Förderung einer aktiven europäischen Bürgerschaft 2004–2006 und das Programm „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ 2007–2013. Da das aktuelle Programm einige Veränderungen und Anpassungen durchlaufen hat, einschließlich einer Kürzung der Finanzmittel, scheint eine erste Prüfung seiner Funktionsweise und seiner Umsetzung durchaus angemessen. Vor diesem Hintergrund soll diese Evaluierung der europäischen Umsetzung daher als anfängliche Einschätzung der Stärken und Schwächen des Programms „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ 2014–2020 im Rahmen seiner neuen Struktur dienen. In diesem Zusammenhang werden einige vorläufige Feststellungen angeführt und Empfehlungen unterbreitet.

Das Programm „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ 2014– 2020 ist ein von der Europäischen Union finanziertes Programm, mit dem ein Beitrag zu einem besseren Verständnis der EU durch die Bürger geleistet sowie das europäische Geschichtsbewusstsein und die Bürgerbeteiligung in Europa gefördert werden soll. Dieses Programm ist das dritte seiner Art und folgt auf das Programm zur Förderung einer aktiven europäischen Bürgerschaft 2004–2006 und das Programm „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ 2007–2013. Da das aktuelle Programm einige Veränderungen und Anpassungen durchlaufen hat, einschließlich einer Kürzung der Finanzmittel, scheint eine erste Prüfung seiner Funktionsweise und seiner Umsetzung durchaus angemessen. Vor diesem Hintergrund soll diese Evaluierung der europäischen Umsetzung daher als anfängliche Einschätzung der Stärken und Schwächen des Programms „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ 2014–2020 im Rahmen seiner neuen Struktur dienen. In diesem Zusammenhang werden einige vorläufige Feststellungen angeführt und Empfehlungen unterbreitet.