Erasmus für alle (2014-2020)

16-04-2012

Mit dem vorgeschlagenen Programm Erasmus für alle (2014-2020) wird danach getrachtet, eine große Bandbreite von EU-Aktivitäten im Bereich der höheren Bildung, der Schulbildung, der beruflichen und der Erwachsenenbildung sowie in der Jugendpolitik und im Basissport zu vereinen. Das vorliegende Themenpapier stellt den Kontext, die Architektur, den Inhalt und die Managementstruktur des Vorschlags vor und bewertet diese. Weiterhin werden zehn Empfehlungen gemacht, mit denen sichergestellt werden soll, dass mit dem vorgeschlagenen Programm nicht nur eine Straffung der Managementeffizienz angestrebt wird, sondern ebenfalls die individuellen politischen Erfordernisse in den verschiedenen Bereichen ausreichend berücksichtigt werden. Schließlich werden der Umfang der geplanten Maßnahme und die Haushaltszuweisungen im Detail dargestellt.

Mit dem vorgeschlagenen Programm Erasmus für alle (2014-2020) wird danach getrachtet, eine große Bandbreite von EU-Aktivitäten im Bereich der höheren Bildung, der Schulbildung, der beruflichen und der Erwachsenenbildung sowie in der Jugendpolitik und im Basissport zu vereinen. Das vorliegende Themenpapier stellt den Kontext, die Architektur, den Inhalt und die Managementstruktur des Vorschlags vor und bewertet diese. Weiterhin werden zehn Empfehlungen gemacht, mit denen sichergestellt werden soll, dass mit dem vorgeschlagenen Programm nicht nur eine Straffung der Managementeffizienz angestrebt wird, sondern ebenfalls die individuellen politischen Erfordernisse in den verschiedenen Bereichen ausreichend berücksichtigt werden. Schließlich werden der Umfang der geplanten Maßnahme und die Haushaltszuweisungen im Detail dargestellt.

Externe Autor

Guy Haug and Bernd Wächter