Förderung von Roma-Frauen innerhalb des EU-Rahmens für nationale Strategien zur Integration der Roma

16-09-2013

In vorliegendem Dokument wird das Konzept der Förderung von Roma-Frauen - also der Stärkung ihrer Gestaltungs- und Entscheidungsmacht - als zentraler Ansatzpunkt verwendet, um die derzeitigen Lebensbedingungen von Roma-Frauen zu analysieren, die jeweiligen nationalen Strategien zur Integration der Roma zu beleuchten und bewährte Praktiken zu ermitteln. In der Analyse wird aufgezeigt, dass angesichts der derzeitigen Lebensbedingungen von Roma-Frauen in EU-Mitgliedstaaten ein Eingreifen erforderlich ist. Förderung von Roma-Frauen und Gender-Mainstreaming-Ansätze -also die bewusste Geschlechtergleichstellung auf allen Ebenen - müssen durch die nationalen Strategien zur Integration der Roma gefördert werden.

In vorliegendem Dokument wird das Konzept der Förderung von Roma-Frauen - also der Stärkung ihrer Gestaltungs- und Entscheidungsmacht - als zentraler Ansatzpunkt verwendet, um die derzeitigen Lebensbedingungen von Roma-Frauen zu analysieren, die jeweiligen nationalen Strategien zur Integration der Roma zu beleuchten und bewährte Praktiken zu ermitteln. In der Analyse wird aufgezeigt, dass angesichts der derzeitigen Lebensbedingungen von Roma-Frauen in EU-Mitgliedstaaten ein Eingreifen erforderlich ist. Förderung von Roma-Frauen und Gender-Mainstreaming-Ansätze -also die bewusste Geschlechtergleichstellung auf allen Ebenen - müssen durch die nationalen Strategien zur Integration der Roma gefördert werden.

Externe Autor

Niall Crowley, Angela Genova and Silvia Sansonetti