Ein Statut der Europäischen Gegenseitigkeitsgesellschaft: Bewertung des europäischen Mehrwerts

15-01-2013

Ziel der vorliegenden Bewertung ist es, die wesentlichen Vorteile eines Statuts der Europäischen Gegenseitigkeitsgesellschaft hervorzuheben und die Argumente darzulegen, die für einen europäischen Mehrwert des Vorschlags, der in dem legislativen Initiativbericht von Luigi Berlinguer (MdEP) enthalten ist, sprechen. Der Mehrwert des Vorschlags ist aus sozialer, wirtschaftlicher und rechtlicher Sicht analysiert worden, wobei die verschiedenen Vorteile, die ein Statut der Europäischen Gegenseitigkeitsgesellschaften mit sich bringen würde, aufgeführt und erläutert wurden. Im Allgemeinen sind Gegenseitigkeitsgesellschaften in der Europäischen Union in Bezug auf die angebotenen Dienstleistungen, ihre Größe und ihre geografische Ausstrahlung unterschiedlich und zersplittert. In einigen europäischen Ländern gibt es sie sogar noch gar nicht. Der unbestreitbare positive Effekt, den sie auf die nationalen Volkswirtschaften haben, sowie die Werte, an deren Verbreitung sie beteiligt sind, und ihre Finanzstabilität sprechen dafür, ihre Verbreitung in der Europäischen Union zu unterstützen, und für ein Statut der Europäischen Gegenseitigkeitsgesellschaft. In der aktuellen Zeit der Krise wäre ein Statut der Europäischen Gegenseitigkeitsgesellschaft ein bedeutender Schritt zu mehr Wettbewerb und mehr Stabilität auf den Märkten, dem Abbau von Hürden auf dem Binnenmarkt, mehr Wahlfreiheit für die Verbraucher, mehr rechtliche Kohärenz und mehr Rechtssicherheit und zu guter Letzt eine sozial verantwortlichere und nachhaltigere Verwaltung der Gesundheits- und Sozialdienstleistungen.

Ziel der vorliegenden Bewertung ist es, die wesentlichen Vorteile eines Statuts der Europäischen Gegenseitigkeitsgesellschaft hervorzuheben und die Argumente darzulegen, die für einen europäischen Mehrwert des Vorschlags, der in dem legislativen Initiativbericht von Luigi Berlinguer (MdEP) enthalten ist, sprechen. Der Mehrwert des Vorschlags ist aus sozialer, wirtschaftlicher und rechtlicher Sicht analysiert worden, wobei die verschiedenen Vorteile, die ein Statut der Europäischen Gegenseitigkeitsgesellschaften mit sich bringen würde, aufgeführt und erläutert wurden. Im Allgemeinen sind Gegenseitigkeitsgesellschaften in der Europäischen Union in Bezug auf die angebotenen Dienstleistungen, ihre Größe und ihre geografische Ausstrahlung unterschiedlich und zersplittert. In einigen europäischen Ländern gibt es sie sogar noch gar nicht. Der unbestreitbare positive Effekt, den sie auf die nationalen Volkswirtschaften haben, sowie die Werte, an deren Verbreitung sie beteiligt sind, und ihre Finanzstabilität sprechen dafür, ihre Verbreitung in der Europäischen Union zu unterstützen, und für ein Statut der Europäischen Gegenseitigkeitsgesellschaft. In der aktuellen Zeit der Krise wäre ein Statut der Europäischen Gegenseitigkeitsgesellschaft ein bedeutender Schritt zu mehr Wettbewerb und mehr Stabilität auf den Märkten, dem Abbau von Hürden auf dem Binnenmarkt, mehr Wahlfreiheit für die Verbraucher, mehr rechtliche Kohärenz und mehr Rechtssicherheit und zu guter Letzt eine sozial verantwortlichere und nachhaltigere Verwaltung der Gesundheits- und Sozialdienstleistungen.