Hoheitsgewässer im Mittelmeer und im Schwarzen Meer

15-12-2009

Aufgrund der geografischen Merkmale des Mittelmeers und des Schwarzen Meeres ist die seerechtliche Situation hier besonders komplex. Die Anzahl der Staaten und ihre Lage zueinander schaffen neue Grenzen, die Auswirkungen auf den Zugang zur Nutzung der lebenden Ressourcen durch Anrainerstaaten und Drittstaaten haben. In der vorliegenden Studie werden die hoheitsrechtliche Struktur dieser zwei Meeresräume sowie deren mögliche Folgen für die Fischereitätigkeit beschrieben und analysiert.

Aufgrund der geografischen Merkmale des Mittelmeers und des Schwarzen Meeres ist die seerechtliche Situation hier besonders komplex. Die Anzahl der Staaten und ihre Lage zueinander schaffen neue Grenzen, die Auswirkungen auf den Zugang zur Nutzung der lebenden Ressourcen durch Anrainerstaaten und Drittstaaten haben. In der vorliegenden Studie werden die hoheitsrechtliche Struktur dieser zwei Meeresräume sowie deren mögliche Folgen für die Fischereitätigkeit beschrieben und analysiert.

Externe Autor

Prof. Juan Luis Suárez de Vivero - TECHNICAL TEAM: Mrs Inmaculada Martínez Alba, Mr Juan Manuel Martín Jiménez, Mrs Concepción Jiménez Sánchez