10

Ergebnis(se)

Wort/Wörter
Art der Veröffentlichung
Politikbereich
Schlagwortliste
Datum

Research for PECH Committee - Fisheries in Mauritania and the European Union

15-03-2018

This information note on the fisheries sector in Mauritania was prepared for the delegation of the PECH Committee which will be carrying out a visit from 2 to 6 April 2018. This note provides a description of the fisheries in Mauritania’s maritime areas and an analysis of the fisheries agreement with the European Union.

This information note on the fisheries sector in Mauritania was prepared for the delegation of the PECH Committee which will be carrying out a visit from 2 to 6 April 2018. This note provides a description of the fisheries in Mauritania’s maritime areas and an analysis of the fisheries agreement with the European Union.

Die gemeinsame Fischereipolitik: ein historischer Abriss

01-01-2018

Der Vertrag von Rom ist der erste, in dem eine gemeinsame Fischereipolitik (GFP) vorgesehen war. Zunächst war sie in die gemeinsame Landwirtschaftspolitik integriert, entwickelte jedoch im Laufe der Zeit immer mehr Eigenständigkeit. Vorrangiges Ziel der gemeinsamen Fischereipolitik seit der Reform 2002 ist es, eine nachhaltige Fischerei zu betreiben und den Fischern Einkommen und sichere Arbeitsplätze zu garantieren. Mit dem Vertrag von Lissabon wurden Änderungen an der Fischereipolitik vorgenommen ...

Der Vertrag von Rom ist der erste, in dem eine gemeinsame Fischereipolitik (GFP) vorgesehen war. Zunächst war sie in die gemeinsame Landwirtschaftspolitik integriert, entwickelte jedoch im Laufe der Zeit immer mehr Eigenständigkeit. Vorrangiges Ziel der gemeinsamen Fischereipolitik seit der Reform 2002 ist es, eine nachhaltige Fischerei zu betreiben und den Fischern Einkommen und sichere Arbeitsplätze zu garantieren. Mit dem Vertrag von Lissabon wurden Änderungen an der Fischereipolitik vorgenommen. 2013 einigten sich der Rat und das Parlament auf eine neue GFP mit dem Ziel einer langfristigen ökologischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Nachhaltigkeit von Fischfang und Aquakultur.

Erhaltung der Fischereiressourcen

01-01-2018

Für die Erhaltung der Fischereiressourcen bedarf es einer ökologisch nachhaltigen Bewirtschaftung und der langfristigen wirtschaftlichen Lebensfähigkeit des Sektors. Um dies zu erreichen, werden der Zugang zu EU-Gewässern, die Aufteilung und Nutzung der Ressourcen, die zulässigen Gesamtfangmengen, die Aufwandsbeschränkungen und andere technische Maßnahmen durch europäische Vorschriften geregelt.

Für die Erhaltung der Fischereiressourcen bedarf es einer ökologisch nachhaltigen Bewirtschaftung und der langfristigen wirtschaftlichen Lebensfähigkeit des Sektors. Um dies zu erreichen, werden der Zugang zu EU-Gewässern, die Aufteilung und Nutzung der Ressourcen, die zulässigen Gesamtfangmengen, die Aufwandsbeschränkungen und andere technische Maßnahmen durch europäische Vorschriften geregelt.

Strukturbeihilfen im Fischereisektor

01-01-2018

Die Europäische Fischereipolitik, die ursprünglich aus dem Finanzinstrument für die Ausrichtung der Fischerei (FIAF) finanziert wurde, wurde für den Zeitraum 2007-2013 aus dem Europäischen Fischereifonds (EFF) finanziert und wird nun für den Zeitraum 2014-2020 mit 6,4 Mrd. EUR aus dem neuen Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF) finanziert. Der EMFF unterstützt Fischer beim Übergang zu einer nachhaltigen Fischereipraxis, unterstützt Gemeinden in Küstenregionen bei der Diversifizierung ihrer ...

Die Europäische Fischereipolitik, die ursprünglich aus dem Finanzinstrument für die Ausrichtung der Fischerei (FIAF) finanziert wurde, wurde für den Zeitraum 2007-2013 aus dem Europäischen Fischereifonds (EFF) finanziert und wird nun für den Zeitraum 2014-2020 mit 6,4 Mrd. EUR aus dem neuen Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF) finanziert. Der EMFF unterstützt Fischer beim Übergang zu einer nachhaltigen Fischereipraxis, unterstützt Gemeinden in Küstenregionen bei der Diversifizierung ihrer Wirtschaft und finanziert Projekte zur Schaffung neuer Arbeitsmöglichkeiten und zur Verbesserung der Lebensqualität an den Küsten Europas.

Die internationalen Fischereibeziehungen

01-01-2018

Die EU hat mehr als 20 internationale Fischereiabkommen abgeschlossen, um rechtliche, ökologische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Steuerungsrahmen für nachhaltige Fischereien zu fördern, Zugang zu den wichtigsten Fischfanggebieten der Welt zu erhalten und Überwachungs- und Kontrollstrukturen zur Bekämpfung des illegalen Fischfangs zu fördern. Die Union schließt bilaterale Abkommen wie partnerschaftliche Abkommen über nachhaltige Fischerei, multilaterale Abkommen etwa mit regionalen Fischereiorganisationen ...

Die EU hat mehr als 20 internationale Fischereiabkommen abgeschlossen, um rechtliche, ökologische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Steuerungsrahmen für nachhaltige Fischereien zu fördern, Zugang zu den wichtigsten Fischfanggebieten der Welt zu erhalten und Überwachungs- und Kontrollstrukturen zur Bekämpfung des illegalen Fischfangs zu fördern. Die Union schließt bilaterale Abkommen wie partnerschaftliche Abkommen über nachhaltige Fischerei, multilaterale Abkommen etwa mit regionalen Fischereiorganisationen sowie internationale Übereinkommen ab.

Integrierte Meerespolitik

01-01-2018

Die integrierte Meerespolitik ist ein ganzheitliches Konzept für alle meeresbezogenen Politikbereiche der Europäischen Union. Sie basiert auf dem Gedanken, dass die Union von den Meeren und Ozeanen stärker profitiert und die Umwelt geringer belastet wird, wenn sie ihre Politikbereiche koordiniert. Die integrierte Meerespolitik umfasst so unterschiedliche Bereiche wie Fischerei und Aquakultur, Schifffahrt und Seehäfen, Meeresumwelt, Meeresforschung, Offshore-Energiewirtschaft, Schiffbau und meeresbezogene ...

Die integrierte Meerespolitik ist ein ganzheitliches Konzept für alle meeresbezogenen Politikbereiche der Europäischen Union. Sie basiert auf dem Gedanken, dass die Union von den Meeren und Ozeanen stärker profitiert und die Umwelt geringer belastet wird, wenn sie ihre Politikbereiche koordiniert. Die integrierte Meerespolitik umfasst so unterschiedliche Bereiche wie Fischerei und Aquakultur, Schifffahrt und Seehäfen, Meeresumwelt, Meeresforschung, Offshore-Energiewirtschaft, Schiffbau und meeresbezogene Industriezweige, Meeresüberwachung, Meeres- und Küstentourismus, Beschäftigung, Entwicklung der Küstenregionen sowie auswärtige Beziehungen im Zusammenhang mit Meeresfragen.

Research for PECH Committee - Fisheries in Japan

15-08-2017

The present note was requested by the Committee on Fisheries of the European Parliament for its Delegation to Japan (18-22 September 2017). The note provides a review of the main characteristics and specificities of Japan fisheries sector and related activities. It provides an overview of issues such as the legal and institutional framework, fisheries management, catches, the fishing fleet, fishing industry, trade, employment, the fish market and marine research.

The present note was requested by the Committee on Fisheries of the European Parliament for its Delegation to Japan (18-22 September 2017). The note provides a review of the main characteristics and specificities of Japan fisheries sector and related activities. It provides an overview of issues such as the legal and institutional framework, fisheries management, catches, the fishing fleet, fishing industry, trade, employment, the fish market and marine research.

RESEARCH FOR PECH COMMITTEE - Fisheries in Madeira

15-06-2017

The overview of the fisheries in Madeira was prepared to provide information for the mission of the Committee of Fisheries to Madeira in 2017 (22-25 May).

The overview of the fisheries in Madeira was prepared to provide information for the mission of the Committee of Fisheries to Madeira in 2017 (22-25 May).

Thailand 2016: Wiederherstellung oder Aufhebung der Demokratie ?

18-04-2016

Infolge eines Militärputsches gegen die Regierung unter Yingluck Shinawatra regiert in Thailand seit dem 22. Mai 2014 eine Junta. Sie hat politische Aktivitäten und die Meinungsfreiheit drastisch eingeschränkt. Es liegen zahlreiche Menschenrechtsverletzungen, darunter Folter, vor. Im Rahmen eines „Fahrplans zur Demokratie“ ist für August 2017 eine Volksabstimmung über eine neue Verfassung geplant, auf die zu einem späteren Zeitpunkt Wahlen folgen könnten. Das Militär könnte jedoch an der Macht bleiben ...

Infolge eines Militärputsches gegen die Regierung unter Yingluck Shinawatra regiert in Thailand seit dem 22. Mai 2014 eine Junta. Sie hat politische Aktivitäten und die Meinungsfreiheit drastisch eingeschränkt. Es liegen zahlreiche Menschenrechtsverletzungen, darunter Folter, vor. Im Rahmen eines „Fahrplans zur Demokratie“ ist für August 2017 eine Volksabstimmung über eine neue Verfassung geplant, auf die zu einem späteren Zeitpunkt Wahlen folgen könnten. Das Militär könnte jedoch an der Macht bleiben, bis der Nachfolger des Königs den Thron besteigt, um Stabilität zu gewährleisten. Trotz enger Handelsbeziehungen hat die EU die Unterzeichnung des Partnerschafts- und Kooperationsabkommens und die Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen ausgesetzt, bis die Demokratie wieder hergestellt ist. Im April 2015 erhielt Thailand eine Verwarnung („gelbe Karte“) von der Europäischen Kommission aufgrund von Problemen mit illegaler, nicht gemeldeter und unregulierter Fischerei (IUUF).

Die Fischerei in Réunion

15-09-2015

Die europäischen Gebiete in äußerster Randlage, zu denen auch Réunion zählt, sind für Europa wichtige Lieferanten für Fische und Meeresfrüchte. Die Fischerei spielt zweifellos eine wichtige Rolle in der Wirtschaft von Inselregionen. Diese abgelegenen Regionen haben mit spezifischen Problemen in Bezug auf ihre wirtschaftliche Entwicklung zu kämpfen. Diese Probleme sind bedingt durch ihre Lage sowie den begrenzten Tätigkeitsbereich, in dem diese Regionen über einen Wettbewerbsvorteil verfügen. Die ...

Die europäischen Gebiete in äußerster Randlage, zu denen auch Réunion zählt, sind für Europa wichtige Lieferanten für Fische und Meeresfrüchte. Die Fischerei spielt zweifellos eine wichtige Rolle in der Wirtschaft von Inselregionen. Diese abgelegenen Regionen haben mit spezifischen Problemen in Bezug auf ihre wirtschaftliche Entwicklung zu kämpfen. Diese Probleme sind bedingt durch ihre Lage sowie den begrenzten Tätigkeitsbereich, in dem diese Regionen über einen Wettbewerbsvorteil verfügen. Die kürzliche Änderung der Fischereipolitik der EU und das erwartete nationale Ausgleichsprogramm für die Gebiete in äußerster Randlage sollen diese Probleme beheben und die Integration in den Binnenmarkt weiter vorantreiben. Die entscheidende Frage ist, ob diese Maßnahmen den Bedürfnissen der Inselbewohner entsprechen.

Anstehende Veranstaltungen

10-12-2019
EU institutional dynamics: Ten years after the Lisbon Treaty
Andere Veranstaltung -
EPRS
11-12-2019
Take-aways from 2019 and outlook for 2020: What Think Tanks are Thinking
Andere Veranstaltung -
EPRS

Partner

Bleiben Sie in Verbindung

email update imageAktuelle Informationen per E-Mail

Sie können sich per E-Mail aktuelle Mitteilungen über Personen und Ereignisse im Zusammenhang mit dem Europäischen Parlament zusenden lassen. Dazu zählen aktuelle Informationen der Mitglieder, der Informationsdienststellen oder des Think Tank.

Dieser Dienst kann auf der gesamten Website des Europäischen Parlaments genutzt werden. Sie können den Dienst abonnieren und Mitteilungen des Think Tank erhalten, indem Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse angeben, ein Thema auswählen, zu dem Sie Informationen erhalten möchten, die Häufigkeit der Mitteilungen (täglich, wöchentlich oder monatlich) festlegen und abschließend zur Bestätigung auf den Link klicken, der Ihnen zu diesem Zweck per E-Mail geschickt wird.

RSS imageRSS-Feeds

Über den RSS-Feed bleiben Sie immer auf dem Laufenden und werden über alle Aktualisierungen auf der Website des Europäischen Parlaments informiert.

Klicken Sie auf den folgenden Link, um den RSS-Feed zu konfigurieren.