19

Ergebnis(se)

Wort/Wörter
Art der Veröffentlichung
Politikbereich
Verfasser
Schlagwortliste
Datum

Dienstleistungen der Fachabteilungen (Der ENVI-Ausschuss im Fokus)

14-06-2019

Die Fachabteilung A stellt den ihr zugeordneten Ausschüssen wertvolles Fachwissen, aktuelle Analysen und unabhängige Forschungsarbeiten zur Verfügung. Sie unterstützt die folgenden Ausschüsse: ECON, EMPL, ENVI, ITRE und IMCO. Der Schwerpunkt dieser Broschüre liegt auf den Leistungen der Fachabteilung für den ENVI-Ausschuss.

Die Fachabteilung A stellt den ihr zugeordneten Ausschüssen wertvolles Fachwissen, aktuelle Analysen und unabhängige Forschungsarbeiten zur Verfügung. Sie unterstützt die folgenden Ausschüsse: ECON, EMPL, ENVI, ITRE und IMCO. Der Schwerpunkt dieser Broschüre liegt auf den Leistungen der Fachabteilung für den ENVI-Ausschuss.

Study in focus: Sampling points for air quality

02-04-2019

Air quality monitoring at fixed sites is a major instrument provided for in the Ambient Air Quality Directive to check compliance with limit or target values, which have been set for the protection of human health. This study analyses the criteria for the location of monitoring sites in five Member States to identify ambiguous provisions that might lead to different assessments of air pollution exposure.

Air quality monitoring at fixed sites is a major instrument provided for in the Ambient Air Quality Directive to check compliance with limit or target values, which have been set for the protection of human health. This study analyses the criteria for the location of monitoring sites in five Member States to identify ambiguous provisions that might lead to different assessments of air pollution exposure.

Study in focus: International Climate Negotiations

05-11-2018

In view of the 24th Conference of the Parties (COP24) under the United Nations Climate Change Convention (UNFCCC) in Katowice, Poland, in December 2018, the study by Neier et al. 2018 provides an overview of the current state of play of International Climate Negotiations. While it introduces the UNFCCC, its bodies and key terms, as well as milestones and key players in international climate negotiations, it summarises the negotiation process under the UNFCCC, related international developments as ...

In view of the 24th Conference of the Parties (COP24) under the United Nations Climate Change Convention (UNFCCC) in Katowice, Poland, in December 2018, the study by Neier et al. 2018 provides an overview of the current state of play of International Climate Negotiations. While it introduces the UNFCCC, its bodies and key terms, as well as milestones and key players in international climate negotiations, it summarises the negotiation process under the UNFCCC, related international developments as well as the key issues ahead of COP24 and beyond.

Lebensmittelsicherheit

01-02-2018

Mit ihrer Politik im Bereich Lebensmittelsicherheit verfolgt die EU zweierlei Ziele, nämlich den Schutz der menschlichen Gesundheit und der Verbraucherinteressen einerseits und die Förderung eines reibungslos funktionierenden europäischen Binnenmarkts andererseits. So sorgt sie dafür, dass entsprechende Kontrollnormen für die Bereiche Lebens- und Futtermittelhygiene, Tiergesundheit, Pflanzenschutz und Vermeidung von Lebensmittelkontaminierung durch Fremdstoffe eingeführt und eingehalten werden. Außerdem ...

Mit ihrer Politik im Bereich Lebensmittelsicherheit verfolgt die EU zweierlei Ziele, nämlich den Schutz der menschlichen Gesundheit und der Verbraucherinteressen einerseits und die Förderung eines reibungslos funktionierenden europäischen Binnenmarkts andererseits. So sorgt sie dafür, dass entsprechende Kontrollnormen für die Bereiche Lebens- und Futtermittelhygiene, Tiergesundheit, Pflanzenschutz und Vermeidung von Lebensmittelkontaminierung durch Fremdstoffe eingeführt und eingehalten werden. Außerdem regelt die Union die Kennzeichnung für Lebens- und Futtermittelprodukte.

Umweltpolitik: allgemeine Grundsätze und grundlegender Rahmen

01-02-2018

Die europäische Umweltpolitik beruht auf den Grundsätzen der Vorsorge und Vorbeugung, auf dem Grundsatz, Umweltbeeinträchtigungen an ihrem Ursprung zu bekämpfen, und auf dem Verursacherprinzip. Der Rahmen für zukünftige Maßnahmen wird in allen Bereichen der Umweltpolitik durch mehrjährige Umweltaktionsprogramme abgesteckt. Sie sind in horizontale Strategien eingebettet und werden bei internationalen Umweltverhandlungen berücksichtigt. Außerdem spielt die Umsetzung eine wesentliche Rolle.

Die europäische Umweltpolitik beruht auf den Grundsätzen der Vorsorge und Vorbeugung, auf dem Grundsatz, Umweltbeeinträchtigungen an ihrem Ursprung zu bekämpfen, und auf dem Verursacherprinzip. Der Rahmen für zukünftige Maßnahmen wird in allen Bereichen der Umweltpolitik durch mehrjährige Umweltaktionsprogramme abgesteckt. Sie sind in horizontale Strategien eingebettet und werden bei internationalen Umweltverhandlungen berücksichtigt. Außerdem spielt die Umsetzung eine wesentliche Rolle.

Luftverschmutzung und Lärmbelastung

01-02-2018

Luftverschmutzung und übermäßiger Lärm schaden unserer Gesundheit und der Umwelt. Luftverschmutzung ist hauptsächlich auf die Industrie, den Verkehr, die Energieerzeugung und die Landwirtschaft zurückzuführen. Die Luftqualitätsstrategie der EU zielt darauf ab, bis 2020 die uneingeschränkte Einhaltung der geltenden Rechtsvorschriften zur Luftqualität zu erreichen, und enthält langfristige Ziele bis 2030. Die Richtlinie über Umgebungslärm trägt dazu bei, die Lärmpegel in der EU zu ermitteln und die ...

Luftverschmutzung und übermäßiger Lärm schaden unserer Gesundheit und der Umwelt. Luftverschmutzung ist hauptsächlich auf die Industrie, den Verkehr, die Energieerzeugung und die Landwirtschaft zurückzuführen. Die Luftqualitätsstrategie der EU zielt darauf ab, bis 2020 die uneingeschränkte Einhaltung der geltenden Rechtsvorschriften zur Luftqualität zu erreichen, und enthält langfristige Ziele bis 2030. Die Richtlinie über Umgebungslärm trägt dazu bei, die Lärmpegel in der EU zu ermitteln und die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um diese Pegel auf ein hinnehmbares Maß zu senken. Für Luftverschmutzung und Lärmbelastung aus bestimmten Quellen gelten besondere Rechtsvorschriften.

Schutz und Bewirtschaftung von Gewässern

01-02-2018

Wasser ist wesentlich für das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen sowie für die Wirtschaft; der Schutz und die Bewirtschaftung von Gewässern sind staatenübergreifende Aufgaben. Mit der Wasserrahmenrichtlinie der EU (WRRL) wird ein rechtlicher Rahmen für die Reinhaltung und Reinigung von Wasser in der EU und die Sicherstellung seiner langfristigen und nachhaltigen Nutzung vorgegeben. Diese Richtlinie wird ergänzt durch spezifischere Rechtsvorschriften wie die Trinkwasserrichtlinie und die Badegewässerrichtlinie ...

Wasser ist wesentlich für das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen sowie für die Wirtschaft; der Schutz und die Bewirtschaftung von Gewässern sind staatenübergreifende Aufgaben. Mit der Wasserrahmenrichtlinie der EU (WRRL) wird ein rechtlicher Rahmen für die Reinhaltung und Reinigung von Wasser in der EU und die Sicherstellung seiner langfristigen und nachhaltigen Nutzung vorgegeben. Diese Richtlinie wird ergänzt durch spezifischere Rechtsvorschriften wie die Trinkwasserrichtlinie und die Badegewässerrichtlinie, die Hochwasserrichtlinie und die Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie sowie durch internationale Übereinkommen.

Bekämpfung des Klimawandels

01-02-2018

Im Dezember 2015 einigten sich auf der Pariser Klimakonferenz der Vereinten Nationen die Teilnehmer aus der ganzen Welt darauf, die Erderwärmung auf deutlich unter 2 °C gegenüber dem Temperaturniveau vor der Industrialisierung zu begrenzen. Die EU hat sich verpflichtet, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 40 % gegenüber 1990 zu senken, die Energieeffizienz um 27 % zu steigern und den Anteil der erneuerbaren Energiequellen am Endenergieverbrauch auf 27 % zu erhöhen. Ein wichtiges Instrument ...

Im Dezember 2015 einigten sich auf der Pariser Klimakonferenz der Vereinten Nationen die Teilnehmer aus der ganzen Welt darauf, die Erderwärmung auf deutlich unter 2 °C gegenüber dem Temperaturniveau vor der Industrialisierung zu begrenzen. Die EU hat sich verpflichtet, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 40 % gegenüber 1990 zu senken, die Energieeffizienz um 27 % zu steigern und den Anteil der erneuerbaren Energiequellen am Endenergieverbrauch auf 27 % zu erhöhen. Ein wichtiges Instrument im Kampf gegen den Klimawandel ist das System für den Handel mit Treibhausgasemissionszertifikaten in der Union.

Emission Measurements - Legal Obligations

15-02-2017

This study looks at the discrepancy in NOx emissions between type-approval tests and real-world driving. It examines the legal stakeholder obligations with regard to emission measurements in the European type-approval process and offers insights into the practical implementation of type-approval procedures throughout the EU. This study was provided by Policy Department A at the request of the Committee of Inquiry into Emission Measurements in the Automotive Sector (EMIS).

This study looks at the discrepancy in NOx emissions between type-approval tests and real-world driving. It examines the legal stakeholder obligations with regard to emission measurements in the European type-approval process and offers insights into the practical implementation of type-approval procedures throughout the EU. This study was provided by Policy Department A at the request of the Committee of Inquiry into Emission Measurements in the Automotive Sector (EMIS).

Comparing EU and US Car Emissions Legislation

15-02-2017

This study was commissioned by Policy Department A at the request of the committee of inquiry into emission measurements in the automotive sector (EMIS). It provides a comparative study on the differences between the EU and US legislation on emissions in the automotive sector, covering the emissions standards themselves; the systems for their implementation and enforcement, including approval systems for vehicles; and the respective regimes for prohibiting the use of defeat devices.

This study was commissioned by Policy Department A at the request of the committee of inquiry into emission measurements in the automotive sector (EMIS). It provides a comparative study on the differences between the EU and US legislation on emissions in the automotive sector, covering the emissions standards themselves; the systems for their implementation and enforcement, including approval systems for vehicles; and the respective regimes for prohibiting the use of defeat devices.

Anstehende Veranstaltungen

21-11-2019
Looking back on 1989: The Fight for Freedom
Andere Veranstaltung -
EPRS
21-11-2019
Fourth Annual Forum on Comparative Law - Freedom of expression [...]
Andere Veranstaltung -
EPRS

Partner

Bleiben Sie in Verbindung

email update imageAktuelle Informationen per E-Mail

Sie können sich per E-Mail aktuelle Mitteilungen über Personen und Ereignisse im Zusammenhang mit dem Europäischen Parlament zusenden lassen. Dazu zählen aktuelle Informationen der Mitglieder, der Informationsdienststellen oder des Think Tank.

Dieser Dienst kann auf der gesamten Website des Europäischen Parlaments genutzt werden. Sie können den Dienst abonnieren und Mitteilungen des Think Tank erhalten, indem Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse angeben, ein Thema auswählen, zu dem Sie Informationen erhalten möchten, die Häufigkeit der Mitteilungen (täglich, wöchentlich oder monatlich) festlegen und abschließend zur Bestätigung auf den Link klicken, der Ihnen zu diesem Zweck per E-Mail geschickt wird.

RSS imageRSS-Feeds

Über den RSS-Feed bleiben Sie immer auf dem Laufenden und werden über alle Aktualisierungen auf der Website des Europäischen Parlaments informiert.

Klicken Sie auf den folgenden Link, um den RSS-Feed zu konfigurieren.