Preise 

Das Europäische Parlament ist nicht nur für den Erlass von Rechtsvorschriften zuständig, sondern es setzt sich auch für Förderinitiativen ein. Jedes Jahr verleiht das Parlament als Zeichen der Anerkennung von Spitzenleistungen vier Auszeichnungen in den Bereichen Menschenrechte, Film, Jugendprojekte und Bürgerinitiativen. Diese Anlässe geben die Möglichkeit, die Aufmerksamkeit den Personen und Organisationen zu widmen, die sich tatkräftig für eine bessere Welt einsetzen, und andere dazu ermutigen, ihrem Beispiel zu folgen.

  • Der Europäische Bürgerpreis – eine Auszeichnung für außergewöhnliche Leistungen. 

    Das Europäische Parlament vergibt alljährlich den „Europäischen Bürgerpreis“. Mit diesem Preis werden besondere Leistungen in nachstehenden Bereichen ausgezeichnet:

    • Projekte, mit denen ein besseres gegenseitiges Verständnis und eine stärkere Integration zwischen den Bürgern der Mitgliedstaaten gefördert oder die grenzüberschreitende oder transnationale Zusammenarbeit in der Europäischen Union erleichtert wird;
    • Projekte, durch die ein langfristiges Engagement auf dem Gebiet der grenzüberschreitenden oder transnationalen kulturellen Zusammenarbeit bedingt ist und damit der europäische Geist gestärkt wird;
    • Projekte, die im Zusammenhang mit dem jeweiligen Europäischen Jahr (falls ein Thema festgelegt wurde) stehen; 
    • Projekte, mit denen den in der Charta der Grundrechte der Europäischen Union verankerten Werten konkreter Ausdruck verliehen wird.

    Bürger, Gruppen von Bürgern, Vereinigungen oder Organisationen können sich mit von ihnen durchgeführten Projekten um den Europäischen Bürgerpreis bewerben oder andere Bürger, Gruppen, Vereinigungen oder Organisationen für den Europäischen Bürgerpreis vorschlagen.

    Alle Mitglieder des Europäischen Parlaments sind berechtigt, jedes Jahr einen Vorschlag einzureichen.

    Rekordzahl an Bewerbungen für den Europäischen Bürgerpreis 2020

     Unter den 266 Bewerbungen aus allen Mitgliedstaaten sind Projekte zu Themen wie Umweltschutz, Maßnahmen gegen Desinformation und gegen die COVID-19-Pandemie.

     Herzlichen Dank an alle, die sich beworben oder jemanden vorgeschlagen haben!

     Die Jurys in den einzelnen Mitgliedstaaten prüfen nun alle Bewerbungen und übermitteln der Kanzlei bis zu fünf ausgewählte Projekte. Anschließend kürt die Kanzlei die Sieger (einen je Mitgliedstaat).

     Auf dieser Website können Sie sich regelmäßig über die nächsten Schritte des Verfahrens informieren.

    Weitere Informationen erhalten Sie unter folgender Adresse

      
  • Der Sacharow-Preis für geistige Freiheit 

    Der Sacharow-Preis ist eine Auszeichnung für eine besondere Leistung auf einem der folgenden Gebiete:

    • Schutz der Menschenrechte und der Grundfreiheiten, insbesondere des Rechts auf freie Meinungsäußerung
    • Schutz der Minderheitenrechte
    • Achtung des Völkerrechts
    • Entwicklung der Demokratie und Durchsetzung des Rechtsstaates.
        
    • Der Europäische Karlspreis für die Jugend – für alle sehr engagierten jungen Europäer 

      Mit dem Europäischen Karlspreis für die Jugend soll die Entwicklung eines europäischen Bewusstseins unter jungen Menschen sowie deren Teilnahme an Projekten zur europäischen Integration gefördert werden. Der Preis wird für Projekte junger Menschen verliehen, die zur Verständigung beitragen, die Entwicklung eines gemeinsamen Bewusstseins für die europäische Identität fördern und praktische Beispiele für das Zusammenleben der Europäer als Gemeinschaft liefern.

      Der Preis wird gemeinsam vom Europäischen Parlament und der Stiftung Internationaler Karlspreis zu Aachen verliehen; der Preis für das beste Projekt beträgt 5000 Euro, der zweite Preis ist mit 3000 Euro und der dritte Preis mit 2000 Euro dotiert. Im Rahmen des Preises werden die drei Preisträger zu einem Besuch ins Europäische Parlament (nach Brüssel oder Straßburg) eingeladen. Die Vertreter der 28 ausgewählten nationalen Projekte werden zu einem viertägigen Aufenthalt nach Aachen eingeladen.

      Die Preise für die drei besten Projekte werden vom Präsidenten des Europäischen Parlaments und einem Vertreter der Stiftung Internationaler Karlspreis zu Aachen vergeben.

        
    • Lux-Filmpreis für die Förderung der Kultur und der europäischen Identität 

      Seit 2007 werden mit dem LUX-Filmpreis alljährlich Filme, die im Zentrum europaweiter öffentlicher Debatten stehen, ins Scheinwerferlicht gerückt. Das Parlament ist der Ansicht, dass das Kino als kulturelles Massenmedium ein ideales Instrument für Diskussionen und Überlegungen über Europa und seine Zukunft darstellt: Es ist beliebt, zieht unterschiedliche Generationen an und ist erschwinglich.