Gehe zu Inhalt
 
 
 
23-07-2013

Drei Finalisten für den LUX-Filmpreis 2013 bekannt gegeben

Die Finalisten des diesjährigen LUX-Filmpreises stehen fest: der belgische Film "The Broken Circle Breakdown", der englische Film "The Selfish Giant" und "Miele", eine italienisch, französische Koproduktion. Der LUX-Filmpreis wird jedes Jahr vom Europäischen Parlament vergeben, um die europäische Kino-Kultur zu fördern.

Die Finalisten wurden am Dienstag, 23. Juli in Rom vom italienischen Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments Gianni Pittella (S&D) und der italienischen EU-Abgeordneten Silvia Costa (S&D) bekannt gegeben.

Die drei Finalisten

Miele (Honey), von Valeria Golino - Italien, Frankreich
"Miele" ist ein Film über eine Frau, die unheilbar kranken Menschen hilft, zu sterben und ihre Beziehung zu einem neuen Klienten

The Broken Circle Breakdown, von Felix van Groeningen - Belgien
'The Broken Circle Breakdown' erzählt die Geschichte zwischen Elise und Didier, deren Tochter Leukämie hat.

The Selfish Giant, von Clio Barnard - Großbritannien
"The Selfish Giant" handelt von zwei Freunden. Einer wird gierig und ausbeutend im Laufe der Geschichte und das führt zu einem tragischen Ereignis.

Die Gewinner des LUX-Filmpreises wurden von den EU-Abgeordneten ausgewählt.

Die Filme werden während der LUX-Filmtage in den 28 EU-Mitgliedsländern gezeigt. Die Verleihung des Preises findet im Dezember statt.

 

WEITERE INFORMATIONEN: