Gehe zu Inhalt
 
 
 
01-07-2013

LUX-Filmpreis 2013: 10 Kandidaten für EU-Filmpreis vorgestellt

Die Filme, die dieses Jahr um den Filmpreis des Europäischen Parlaments konkurrieren, wurden am 48. Karlovy Vary International Film Festival (Tschechischen Republik) vorgestellt. Der LUX-Preises soll das europäische Kino fördern und Debatten über europäische Werte und soziale Themen anstoßen. Die drei Finalisten des diesjährigen LUX-Preises werden im Juli bekannt gegeben.

Die offizielle Auswahl der zehn Kandidaten für den LUX-Preis 2013 (alphapetisch geordnet):

• Eat Sleep Die (Äta sova dö) von Gabriela Pichler aus Schweden
• In Bloom (Grzeli nateli dgeebi) von Nana Ekvtimishvili, Simon Groß - Georgien, Deutschland, Frankreich
• Circles (Krugovi) von Srdan Golubovic - Serbien, Deutschland, Frankreich, Slovenien, Kroatien
• The Great Beauty (La Grande Bellezza) von Paolo Sorrentino - Italien, Frankreich
• The Plague (La Plaga) von Neus Ballús - Spanien
• Honey (Miele) von Valeria Golino - Italien, Frankreich
• Oh Boy! von Jan Ole Gerster - Deutschland
• Fortress (Pevnost) von Lukáš Kokeš, Klára Tasovská - Tschechische Republik
• The Broken Circle Breakdown von Felix van Groeningen - Belgien
• The Selfish Giant von Clio Barnard - Groβbritannien

Ausgewählt wurden die Kandidaten vom tschechischen Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments Oldřich Vlasák (EKR), der italienischen EU-Abgeordneten Silvia Costa (S&D) und dem Co-Präsidenten der Europa-Distribution Jakub Duszynski und dem Artdirector des Festivals Karel Och.

 

WEITERE INFORMATIONEN: