Verfahren : 2018/0904(NLE)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadium in Bezug auf das Dokument : A8-0312/2018

Eingereichte Texte :

A8-0312/2018

Aussprachen :

Abstimmungen :

PV 23/10/2018 - 7.12

Angenommene Texte :

P8_TA(2018)0396

BERICHT     
PDF 482kWORD 56k
11.10.2018
PE 628.539v02-00 A8-0312/2018

über den Vorschlag zur Ernennung der stellvertretenden geschäftsführenden Direktorin des Europäischen Fonds für strategische Investitionen

(N8-0101/2018 – C8-0424/2018 – 2018/0904(NLE))

Haushaltsausschuss

Ausschuss für Wirtschaft und Währung

Berichterstatter: Jean Arthuis, Roberto Gualtieri

(Gemeinsame Ausschusssitzungen – Artikel 55 der Geschäftsordnung)

VORSCHLAG FÜR EINEN BESCHLUSS DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS
 ANHANG 1: LEBENSLAUF VON ILIYANA TSANOVA
 VERFAHREN DES FEDERFÜHRENDEN AUSSCHUSSES

VORSCHLAG FÜR EINEN BESCHLUSS DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS

zu dem Vorschlag zur Ernennung der stellvertretenden geschäftsführenden Direktorin des Europäischen Fonds für strategische Investitionen

(N8-0101/2018 – C8-0424/2018 – 2018/0904(NLE))

(Zustimmung)

Das Europäische Parlament,

–  unter Hinweis auf den Vorschlag des Lenkungsrats des Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) vom 19. Juli 2018 zur Wiederernennung seiner stellvertretenden geschäftsführenden Direktorin (C8-0424/2018),

–  unter Hinweis auf Artikel 7 Absatz 6 der Verordnung (EU) 2015/1017 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Juni 2015 über den Europäischen Fonds für strategische Investitionen, die europäische Plattform für Investitionsberatung und das europäische Investitionsvorhabenportal sowie zur Änderung der Verordnungen (EU) Nr. 1291/2013 und (EU) Nr. 1316/2013 — der Europäische Fonds für strategische Investitionen(1),

–  gestützt auf Artikel 122a seiner Geschäftsordnung,

–  unter Hinweis auf die gemeinsamen Beratungen des Haushaltsausschusses und des Ausschusses für Wirtschaft und Währung gemäß Artikel 55 seiner Geschäftsordnung,

–  unter Hinweis auf den Bericht des Haushaltsausschusses und des Ausschusses für Wirtschaft und Währung (A8‑0312/2018),

A.  in der Erwägung, dass gemäß Artikel 7 Absatz 6 der Verordnung (EU) 2015/1017 vorgesehen ist, dass der geschäftsführende Direktor und der stellvertretende geschäftsführende Direktor des EFSI im Anschluss an ein offenes und transparentes Verfahren von der EIB im Einklang mit den Verfahren der EIB nach Billigung durch das Europäische Parlament für eine einmal verlängerbare Amtszeit von drei Jahren ernannt werden, wobei das Parlament in allen Phasen des Auswahlverfahrens ordnungsgemäß und zeitnah auf dem Laufenden gehalten wird;

B.  in der Erwägung, dass der Lenkungsrat des EFSI am 19. Juli 2018 einen Vorschlag für die Wiederernennung des geschäftsführenden Direktors und des stellvertretenden geschäftsführenden Direktors des EFSI angenommen und diesen Vorschlag dem Europäischen Parlament übermittelt hat;

C.  in der Erwägung, dass der Haushaltsausschuss und der Ausschuss für Wirtschaft und Währung am 25. September 2018 eine Anhörung mit Iliyana Tsanova, der vorgeschlagenen Kandidatin für das Amt des stellvertretenden geschäftsführenden Direktors des EFSI, durchgeführt haben, bei der sie eine einführende Erklärung abgab und anschließend Fragen der Mitglieder der Ausschüsse beantwortete;

1.  gibt seine Zustimmung zur Ernennung von Iliyana Tsanova als stellvertretende geschäftsführende Direktorin des Europäischen Fonds für strategische Investitionen;

2.  beauftragt seinen Präsidenten, diesen Beschluss dem Rat, der Kommission, der Europäischen Investitionsbank sowie den Regierungen der Mitgliedstaaten zu übermitteln.

(1)

ABl. L  69 vom 1.7.2015, S. 1.


ANHANG 1: LEBENSLAUF VON ILIYANA TSANOVA

Profil

 

  derzeit stellvertretende geschäftsführende Direktorin des Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI), einer bei der EIB-Gruppe angesiedelten, mit 26 Mrd. EUR aus dem EU-Haushalt ausgestatteten Garantie, mit der strategische Investitionen in der EU gefördert werden sollen; zuständig für die operative Verwaltung des EFSI, Ko-Vorsitzende des EFSI-Investitionsausschusses

  über zehnjährige Entwicklungsbank-Tätigkeit bei der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE), London, Vereinigtes Königreich; verschiedene Positionen/Bereiche – Associate, Direktorin, Financial Engineering, EU-Kofinanzierung; verschiedene Positionen als nicht geschäftsführendes Vorstandsmitglied bei Infrastrukturfonds und Versorgungsunternehmen

  2013 und 2014 – Ernennung zur stellvertretenden Ministerpräsidentin mit Zuständigkeit für die Verwaltung von EU-Mitteln in zwei verschiedenen Übergangsregierungen in Bulgarien

  akademische Ausbildung: Unternehmensfinanzierung; Master of Science im Fach Finanzen, Universität für National- und Weltwirtschaft, Sofia (Bulgarien), Postgraduierten-Zertifikat im Fach Finanzmanagement, Georgetown University, Washington, D. C. (USA); Arbeit an einem unabhängigen Forschungsprojekt zur Entwicklung von Hypothekenfinanzierungen in Entwicklungsländern als Gastwissenschaftlerin mit einem Stipendium der Georgetown University in Zusammenarbeit mit USAID für ausgewählte Experten aus Mittel- und Osteuropa

 

Erfahrung

Januar 2016–

dato

Stellvertretende geschäftsführende Direktorin, Europäischer Fonds für strategische Investitionen, EIB, Luxemburg

  vorgeschlagen durch den EFSI-Lenkungsrat, Ernennung nach Anhörung durch das Europäische Parlament

  gemeinsam mit dem geschäftsführenden Direktor zuständig für die Verwaltung des EFSI und den Ko-Vorsitz der Sitzungen des EFSI-Investitionsausschusses, der für die Billigung der Nutzung der EU-Garantie für Darlehen, Garantien und Kapitalbeteiligung im Einklang mit den Investitionsgrundsätzen und -leitlinien des EFSI zuständig ist

  zuständig für die EFSI-Umsetzung und die Erreichung der strategischen Ziele des EFSI im Zuge einer engen Zusammenarbeit mit der EIB-Gruppe und dem EFSI-Lenkungsrat; Beitrag zur Entwicklung und Umsetzung der mit dem EFSI verfolgten strategischen Prioritäten und Ziele

  Vertretung des EFSI gegenüber externen Interessenträgern, bei hochrangigen Treffen, öffentlichen Veranstaltungen und gegenüber den Medien

  Beitrag zum politischen Dialog über den wirksamen Einsatz von Finanzierungsinstrumenten, den Regelungsrahmen und die rechtlichen Vorgaben sowie eine wirksame Governance und die strategische Ausrichtung

 

März 2015–Januar 2016

 

Direktorin, EU-Kofinanzierung und Finanzierungsinstrumente, Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung Vereinigtes Königreich

 

zuständig für die Entwicklung der strategischen Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission zur Entwicklung und Verwaltung innovativer Finanzierungsinstrumente in den Bereichen Forschung und Innovation, Energieeffizienz und Stadtentwicklung, Umwelt- und Klimafinanzierung, KMU-Finanzierung; entsprechende Politikberatung für die Europäische Kommission, Regierungsbehörden, Finanzinstitute und andere EBWE-Kunden; verantwortlich für den Aufbau und die Personalausstattung einer neuen Direktion, Entwicklung der strategischen Ziele des Teams und Geschäftsentwicklung; direkte Berichterstattung an den leitenden Geschäftsführer (Chief Operating Officer)

 

August 2014–

November 2014

Stellvertretende Ministerpräsidentin mit Zuständigkeit für die Verwaltung von EU-Mitteln in der Übergangsregierung in Bulgarien, Ernennung durch den Präsidenten Bulgariens

April 2009–August 2014

Senior Banker, Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, Team Kommunal- und Umweltinfrastruktur, London, Vereinigtes Königreich

  Teamleiterin des Bereichs Geschäftsentwicklung, Durchführung und Implementierung von Fremd- und Eigenkapitalinfrastrukturinvestitionen in Südosteuropa, der Ukraine und Russland

  Vorsitz des Verwaltungsrats des Kommunalen Infrastruktur-Fonds Municipal Infrastructure Development Fund SICAV, einem Investitionsvehikel mit einer Hebelwirkung von 100 Mio. EUR, über den eine Risikoteilung und die Fremdfinanzierung von Investitionen in die Infrastruktur im westlichen Balkan erfolgen sollen; leitende Mitwirkung an der konzeptuellen Entwicklung und der strukturellen Einrichtung des Fonds sowie der Beschaffung von Beiträgen

  Mitglied des FLAG-Verwaltungsrats in Bulgarien, einem innovativen Investitionsvehikel zur Bereitstellung von Mischfinanzierungen für kommunale Infrastrukturinvestitionen als Ergänzung zu den Mitteln aus den Kohäsions- und Strukturfonds der EU

  2008–2010 – Mitglied des Verwaltungsrats von „Sofia Water“ eine Zweckgesellschaft mit Zuständigkeit für die Bereitstellung der Wasserversorgung und des Abwassersystems in Sofia, Bulgarien, mehrheitlich im Besitz des börsennotierten Unternehmens United Utilities (Vereinigtes Königreich)

  zuständig für die Beziehungen und den Politikdialog mit internationalen Finanzinstituten, der Europäischen Kommission, Regierungen und Regulierungsbehörden im Bereich der regionalen Zuständigkeit

 

März 2013–Juni 2013

Stellvertretende Ministerpräsidentin und Ministerin mit Zuständigkeit für die Verwaltung von EU-Mitteln in der Übergangsregierung in Bulgarien, Ernennung durch den Präsidenten Bulgariens

 

 

April 2006–

April 2009

Principal Banker, Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, Team Kommunal- und Umweltinfrastruktur, Hauptsitz London, Vereinigtes Königreich

  Geografischer Schwerpunkt: Bulgarien, Serbien, Kroatien, Russland

  Leitung und Management von Projektteams zur Strukturierung, Aushandlung und Durchführung von Investitionsprojekten in den Bereichen Wasser und Abwasser, Strom- und Wärmeenergieerzeugung und -versorgung, öffentlicher Verkehr, Abfallwirtschaft

  Strukturierung und Finanzierung von öffentlich-privaten Partnerschaften (ÖPP); gute Erfolgsbilanz als Projektleiterin bei der Umstrukturierung eines bedeutenden ÖPP-Projekts in der Region als Verhandlungsführerin – erfolgreiche Verhandlungen über die Vereinbarkeit ganz verschiedener Interessen (Projektgesellschaft, Geber, Regulierer, Anteilseigner, Kofinanzierer)

  hauptverantwortlich für das Beziehungsmanagement und den Politikdialog in Bulgarien

 

Februar 2003–April 2006

Associate Banker, Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, Sofia, Bulgarien

Verwaltung und Durchführung von Projekten in den Bereichen Schienenverkehr, Verkehr, Wasserwirtschaft, Flughäfen, einschließlich Konzessionsfinanzierung; hauptverantwortlich für die Ausarbeitung der Geschäftsstrategie der Bank in Bezug auf den Infrastruktursektor in Bulgarien

August 2001–Februar 2003

Deloitte, Streitbeilegung/Litigation, Washington D. C., USA, und Assurance/Beratung, Sofia, Bulgarien

zunächst Trainee bei Deloitte Dispute Consulting Services in Washington D. C., USA, dann tätig als leitende Prüferin bei Deloitte in Bulgarien, Bereich Prüfung und Beratung; als Mitglied eines Prüfungsteams beteiligt an mehreren Projekten, auch im Bereich Abschlussprüfung/internationale Prüfung; Erfahrung mit Kunden aus den Bereichen Versicherung, Bankwesen, Energie, Bauwesen, Erdölversorgung, Textilproduktion

 

August 1996–

August 2000

Geschäftsbank Biochim (aktuell UniCredit Bulbank), Sofia, Bulgarien

zunächst Großkundenberaterin – Beratung und Consulting 1998: Beförderung zur leitenden Finanzanalystin, zuständig für Budgetplanung und Kosten-Nutzen-Analyse; Ausarbeitung von Lösungen für die Umstrukturierung und Konsolidierung von Filialen; Mitglied des Kernteams Produktentwicklung und Ausarbeitung des Biochim-Produkthandbuchs

Akademische Ausbildung

August 2000–August 2001

Gastwissenschaftlerin, Georgetown University und George Washington University Washington D. C., USA

Gastwissenschaftlerin, Stipendium der Georgetown University in Zusammenarbeit mit USAID für ausgewählte Experten aus Mittel- und Osteuropa; Postgraduiertenkurse in Unternehmensfinanzierung, angewandtes Forecasting, erweiterte Analyse von Jahresabschlüssen, Finanzverwaltung, Investitionsanalyse und Portfolio-Verwaltung; unabhängiges Forschungsprojekt im Bereich Entwicklung von Hypothekenfinanzierungen in Übergangsländern

August 1994–Dezember 1998

Master of Science, Finanzen Universität für National- und Weltwirtschaft Sofia, Bulgarien

Kurse in den Bereichen Finanzwesen, Rechnungswesen, Investitionen, Bankwesen und Recht; Schwerpunkt Unternehmensfinanzierung

sonstige Qualifikationen und Auszeichnungen

Kompetenzen

Software: Microsoft Office (Word, Excel)

Auszeichnungen

Stipendium als Gastwissenschaftlerin der Georgetown University in Zusammenarbeit mit USAID – Postgraduiertenkurse und -forschung, Washington D. C., USA

Auszeichnung als „Young Global Leader“, Weltwirtschaftsforum, 2015

Sprachen

Bulgarisch – Muttersprache Englisch – fließend Russisch – Mittelstufe


VERFAHREN DES FEDERFÜHRENDEN AUSSCHUSSES

Titel

Ernennung des stellvertretenden geschäftsführenden Direktors des EFSI

Bezugsdokumente - Verfahrensnummer

2018/0904(NLE)

Datum der Anhörung / des Ersuchens um Zustimmung

26.7.2018

 

 

 

Federführende Ausschüsse

       Datum der Bekanntgabe im Plenum

BUDG

4.10.2018

ECON

4.10.2018

 

 

Berichterstatter

       Datum der Benennung

Jean Arthuis

25.9.2018

Roberto Gualtieri

25.9.2018

 

 

Datum der Annahme

9.10.2018

 

 

 

Ergebnis der Schlussabstimmung

+:

–:

0:

45

3

5

Zum Zeitpunkt der Schlussabstimmung anwesende Mitglieder

Nedzhmi Ali, Jean Arthuis, Richard Ashworth, Pervenche Berès, Reimer Böge, Lefteris Christoforou, Gérard Deprez, Manuel dos Santos, Markus Ferber, José Manuel Fernandes, Jonás Fernández, Eider Gardiazabal Rubial, Stefan Gehrold, Sven Giegold, Ingeborg Gräßle, Roberto Gualtieri, Brian Hayes, Monika Hohlmeier, John Howarth, Bernd Kölmel, Georgios Kyrtsos, Philippe Lamberts, Werner Langen, Sander Loones, Bernd Lucke, Olle Ludvigsson, Ivana Maletić, Marisa Matias, Gabriel Mato, Alex Mayer, Bernard Monot, Jan Olbrycht, Stanisław Ożóg, Paul Rübig, Pirkko Ruohonen-Lerner, Anne Sander, Petri Sarvamaa, Martin Schirdewan, Molly Scott Cato, Peter Simon, Ramon Tremosa i Balcells, Ernest Urtasun, Marco Valli, Tom Vandenkendelaere, Miguel Viegas, Tiemo Wölken

Zum Zeitpunkt der Schlussabstimmung anwesende Stellvertreter

Mady Delvaux, Ashley Fox, Ramón Jáuregui Atondo, Jan Keller, Thomas Mann, Nils Torvalds, Lieve Wierinck

Datum der Einreichung

11.10.2018

Letzte Aktualisierung: 19. Oktober 2018Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen