ENTSCHLIESSUNGSANTRAG
PDF 113kWORD 45k
10.11.2014
PE537.134v01-00
 
B8-0230/2014

eingereicht gemäß Artikel 133 der Geschäftsordnung


Lohngefälle zwischen Männern und Frauen


Mara Bizzotto

Entwurf einer Entschließung des Europäischen Parlaments zum Lohngefälle zwischen Männern und Frauen  
B8‑0230/2014

Das Europäische Parlament,

–       gestützt auf Artikel 133 seiner Geschäftsordnung,

A.     in der Erwägung, dass Frauen in Europa pro Jahr 59 Tage im Durchschnitt mehr arbeiten müssen, um so viel zu verdienen wie ein Mann, und dass sie durchschnittlich etwa 16 % weniger verdienen als Männer;

B.     in der Erwägung, dass in den Verwaltungsräten der größten börsennotierten Unternehmen in der Europäischen Union im Jahr 2013 nur 17,8 % der Mitglieder Frauen waren, der Anteil der Frauen, die in diesen Unternehmen die Führungsposition innehatten, unter 4,8 % lag, während der Prozentsatz der Frauen in der Funktion eines Vorstandsvorsitzenden noch geringer ausfiel und lediglich 2,8 % betrug;

1.      möchte von der Kommission, wissen wie sie ein derartiges Lohngefälle nivellieren will.

 

Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen