ENTSCHLIESSUNGSANTRAG
PDF 159kWORD 58k
21.6.2016
PE585.319v01-00
 
B8-0880/2016

eingereicht gemäß Artikel 133 der Geschäftsordnung


zur Förderung des Sports und insbesondere des Rugby


Dominique Bilde, Louis Aliot

Entwurf einer Entschließung des Europäischen Parlaments zur Förderung des Sports und insbesondere des Rugby  
B8-0880/2016

Das Europäische Parlament,

–  gestützt auf Artikel 133 seiner Geschäftsordnung,

A.  in der Erwägung, dass die Mitgliedstaaten der EU einem Bericht des Centre for Economics and Business Research (CEBR) vom Juni 2015 zufolge im Durchschnitt 80,4 Milliarden Euro pro Jahr für die Behandlung von Krankheiten ausgeben, die durch einen Mangel an körperlicher Bewegung entstehen;

B.  in der Erwägung, dass einer Eurobarometer-Umfrage zufolge fast jeder zweite Europäer nie Sport treibt oder sich körperlich betätigt;

C.  in der Erwägung, dass Sport, insbesondere Rugby, ein ausgezeichnetes Mittel zur Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts und des sozialen und kulturellen Gefüges ist, und dass durch Sport Integration und gegenseitige Unterstützung gefördert werden;

D.  in der Erwägung, dass es in der 1889 geschaffenen Sportart Rugby weltweit knapp 4 Millionen Lizenzspieler gibt, wobei die Hälfte dieser Spieler in Europa und vor allem im Vereinigten Königreich und in Frankreich aktiv ist;

1.  fordert die Kommission auf, den Mitgliedstaaten nahezulegen, körperliche Aktivitäten und Sport mit ihrer Politik zu unterstützen und den Wert des Zusammenhalts durch Sport zu fördern;

2.  legt der Kommission nahe, insbesondere das Rugby als Mittel für sozialen Zusammenhalt, Gesundheit und Bildung zu fördern, und zwar in den am stärksten benachteiligten Gemeinschaften der Europäischen Union;

3.  beauftragt seinen Präsidenten, diese Entschließung der Kommission, dem Rat und den Mitgliedstaaten zu übermitteln.

Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen