ENTSCHLIESSUNGSANTRAG
PDF 159kWORD 47k
19.10.2016
PE593.631v01-00
 
B8-1205/2016

eingereicht gemäß Artikel 133 der Geschäftsordnung


zum Raub von Land in Kambodscha für Zucker der EU


Dominique Bilde, Edouard Ferrand

Entwurf einer Entschließung des Europäischen Parlaments zum Raub von Land in Kambodscha für Zucker der EU  
B8-1205/2016

Das Europäische Parlament,

–  gestützt auf Artikel 133 seiner Geschäftsordnung,

A.  in der Erwägung, dass die Ausfuhr von kambodschanischem Zucker im Wert von mehreren Millionen Euro nach Europa bereits zur Zerstörung von Wäldern und zum Raub des Landes von 12 000 Personen geführt hat;

B.  in der Erwägung, dass mit dem von der Europäischen Union geschaffenen Abkommen „Alles außer Waffen“ die Wirtschaft der Ärmsten gefördert werden soll; in der Erwägung, dass die Zölle auf Einfuhren aus Kambodscha daher abgeschafft wurden;

C.  in der Erwägung, dass Rohrzucker in Kambodscha bis 2008 nicht angebaut wurde, diese Kulturen sich heute jedoch über eine Fläche von mehr als 100 000 Hektar erstrecken und Wälder und Schutzgebiete zerstört wurden;

D.  in der Erwägung, dass diese Praxis unter dem Deckmantel des Abkommens mit der Union in Wirklichkeit die Zerstörung der Wälder begünstigt und so zur Klimaerwärmung und zum Landraub beiträgt;

1.  fordert die Kommission auf, ihr Handelsabkommen mit Kambodscha zu ändern und Einfuhren aus Kambodscha zu blockieren, um die Umwelt zu erhalten und dem Raub von Land der örtlichen Bevölkerung ein Ende zu setzen;

2.  beauftragt seinen Präsidenten, diese Entschließung mit den Namen der Unterzeichner der Kommission, dem Rat und den Mitgliedstaaten zu übermitteln.

Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen