ENTSCHLIESSUNGSANTRAG
PDF 250kWORD 47k
22.11.2016
PE596.663v01-00
 
B8-1393/2016

eingereicht gemäß Artikel 133 der Geschäftsordnung


zu Dryocosmus kuriphilus


Mireille D’Ornano, Sylvie Goddyn

Entwurf einer Entschließung des Europäischen Parlaments zu Dryocosmus kuriphilus  
B8-1393/2016

Das Europäische Parlament,

–  gestützt auf Artikel 168 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union,

–  unter Hinweis auf die Richtlinien 2000/29/EG und 2014/78/EU,

–  unter Hinweis auf die Beschlüsse 2006/464/EG, 2014/690/EU und die Verordnung 707/2014,

–  gestützt auf Artikel 133 seiner Geschäftsordnung,

A.  in der Erwägung, dass Dryocosmus kuriphilus (der „Organismus“) Castanea-sativa-Anbaukulturen (die „Pflanze“) im Umfang von bis zu 70 % einer jeweiligen Ernte schädigt;

 

B.  in der Erwägung, dass der Organismus 2004 in Slowenien beobachtet wurde und in mindestens zehn Mitgliedstaaten vertreten ist, und dass Anbaukulturen der Pflanze in anderen Mitgliedstaaten dem Organismus ausgesetzt sind;

 

C.  in der Erwägung, dass es schwierig ist, den Organismus im Larvenstadium zu identifizieren, und dass die Lösungen zum Pflanzenschutz und die biologischen Lösungen gegen den Organismus nicht ausreichend wirksam sind und somit seine Verbreitung ermöglicht haben;

 

D.  in der Erwägung, dass mit der Richtlinie 2014/78/EU und der Verordnung 707/2014 zur Änderung der Richtlinie 2000/29/EG Irland, Portugal und das Vereinigten Königreich vorläufig als Schutzgebiete anerkannt wurden, dass aber durch den Beschluss 2014/690/EU die in den Mitgliedstaaten geltenden Sofortmaßnahmen aufgehoben wurden;

 

1.  fordert die Europäische Kommission auf, den in der Richtlinie 2000/29/EG vorgesehen Schutz gegen den Organismus in allen Mitgliedstaaten sicherzustellen;

 

2.  fordert die Europäische Kommission auf, die wissenschaftliche Forschung zum Organismus fortzuführen.

 

Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen