<Date>{15/10/2019}15.10.2019</Date>
<NoDocSe>B9-0162/2019</NoDocSe>
PDF 133kWORD 42k

<TitreType>ENTSCHLIESSUNGSANTRAG</TitreType>

<TitreRecueil>eingereicht gemäß Artikel 143 der Geschäftsordnung</TitreRecueil>


<Titre>zu einer Strategie für die Stärkung Siziliens als zentrales logistisches Drehkreuz der EU für den Handel mit Afrika</Titre>


<Depute>Raffaele Stancanelli</Depute>


B9-0162/2019

Entwurf einer Entschließung des Europäischen Parlaments zu einer Strategie für die Stärkung Siziliens als zentrales logistisches Drehkreuz der EU für den Handel mit Afrika

Das Europäische Parlament,

 unter Hinweis auf seine Entschließung vom 16. November 2017 zu der EU-Afrika-Strategie: ein Ansporn für die Entwicklung und auf die Mitteilung der Kommission über eine neue Allianz Afrika–Europa für nachhaltige Investitionen und Arbeitsplätze (COM(2018)0643), in der insbesondere auf den „EU-Investitionsplan für Afrika“ eingegangen wird,

 gestützt auf Artikel 143 seiner Geschäftsordnung,

A. in der Erwägung, dass Sizilien mit einer Fläche von 25 426 km² und einer Bevölkerung von über 5 Millionen Einwohnern die größte Mittelmeerinsel ist und sich auf halber Strecke zwischen Gibraltar und dem Suezkanal befindet;

B. in der Erwägung, dass die Bekämpfung der Ursachen von Migration eng und unmittelbar mit der Stabilität und mit der wirtschaftlichen Entwicklung des afrikanischen Kontinents verbunden ist;

C. in der Erwägung, dass die EU derzeit der wichtigste Handelspartner Afrikas, der Hauptinvestor auf dem afrikanischen Kontinent sowie der wichtigste Zielmarkt der in diesem Teil der Welt hergestellten Produkte ist und dass davon ausgegangen wird, dass im Jahr 2050 2,5 Milliarden Menschen in Afrika leben;

1. fordert die Kommission auf, Maßnahmen für die Stärkung Siziliens als zentrales logistisches Drehkreuz der EU für den Handel mit Afrika zu ergreifen.

 

Letzte Aktualisierung: 31. Oktober 2019Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen