Index 
 Előző 
 Következő 
 Teljes szöveg 
Az ülések szó szerinti jegyzőkönyve
2006. október 26., Csütörtök - Strasbourg Lektorált változat

4. A vidékfejlesztés támogatása az Európai Mezőgazdasági Vidékfejlesztési Alapon (EMVA) keresztül - A közvetlen kifizetések fakultatív modulációja a KAP keretében (vita)
Jegyzőkönyv
MPphoto
 
 

  Przewodniczący. Kolejnym punktem porządku dziennego jest wspólna debata nad

- sprawozdaniem sporządzonym przez Jana Muldera w imieniu Komisji Rolnictwa i Rozwoju Wsi w sprawie wniosku dotyczącego rozporządzenia Rady zmieniającego rozporządzenie (WE) nr 1698/2005 w sprawie wsparcia rozwoju obszarów wiejskich przez Europejski Fundusz Rolny na rzecz Rozwoju Obszarów Wiejskich (EFRROW) (COM(2006)0237 - C6-0237/2006 - 2006/0082(CNS)) (A6-0319/2006), oraz

- sprawozdaniem sporządzonym przez Lutza Goepela w imieniu Komisji Rolnictwa i Rozwoju Wsi w sprawie wniosku w sprawie rozporządzenia Rady ustanawiającego zasady dobrowolnej modulacji płatności bezpośrednich przewidziane w rozporządzeniu (WE) nr 1782/2003 ustanawiającym wspólne zasady dla systemów wsparcia bezpośredniego w ramach wspólnej polityki rolnej i ustanawiającym określone systemy wsparcia dla rolników, oraz zmieniającego rozporządzenie (WE) nr 1290/2005 (COM(2006)0241 - C6-0235/2006 - 2006/0083(CNS)) (A6-0315/2006).

 
  
MPphoto
 
 

  Lutz Goepel (PPE-DE), Berichterstatter. – Herr Präsident! Im Zeitplan war vorgesehen, dass wir die beiden Berichte Mulder und Goepel am Vormittag besprechen, abschließen und dann auch darüber abstimmen können.

Jetzt haben wir bis zur Abstimmung noch genau achtzehn Minuten. Es ist absolut unfair unseren Landwirten und Agrariern gegenüber, eine solche Debatte anzufangen und dieses so wichtige Thema der zwanzigprozentigen freiwilligen Modulation – d. h. dass ein Fünftel der den Landwirten zustehenden Direktzahlungen umgeschichtet bzw. gekürzt werden soll – dann möglicherweise am Nachmittag mit irgendeiner Zufallsabstimmung abzuschließen.

Ich beantrage, dass diese Aussprache auf November verschoben wird.

(Beifall)

 
  
MPphoto
 
 

  President. Are you asking for the debate or the vote to be postponed?

 
  
MPphoto
 
 

  Lutz Goepel (PPE-DE), Berichterstatter. – Herr Präsident! Wann wollen wir die Debatte denn führen? Doch nicht jetzt, in den verbleibenden fünfzehn Minuten! Ich stelle im Namen meiner Fraktion und namens meiner Kollegen den Antrag, dass wir auch die Debatte verschieben. Ich weiß zwar, dass das ordnungsgemäß 24 Stunden vor der Debatte beantragt werden muss. Doch 24 Stunden vorher wusste ich noch nicht, dass der Zeitplan in diesem Hause nicht eingehalten wird.

(Beifall)

 
  
MPphoto
 
 

  Κατερίνα Μπατζελή (PSE). – Κύριε Πρόεδρε, εκ μέρους της Σοσιαλιστικής Ομάδας, υποστηρίζουμε απόλυτα την πρόταση του εισηγητή, κυρίου Goepel, να μεταφερθεί η συζήτηση και η ψηφοφορία στην ολομέλεια του Νοεμβρίου.

 
  
MPphoto
 
 

  Niels Busk (ALDE). – Hr. formand! Jeg er trådt i stedet for Jan Mulder i dag, som er fraværende af private årsager, og jeg vil meget gerne også på vegne af min gruppe støtte hr. Goepels' forslag. Og så vil jeg samtidig rette en kritik mod formandskabet. Det er helt uanstændigt, at dette særdeles vigtige punkt - som det var nødvendigt, også af tidsmæssige grunde, at vi fik behandlet i denne uge - nu bliver maltrakteret på denne måde og får en sådan behandling. Så derfor støtter jeg hr. Goepels' forslag om at udsætte både forhandling og afstemning.

 
  
MPphoto
 
 

  Neil Parish (PPE-DE). – Mr President, I support Mrs Batzeli, Mr Goepel and Mr Busk. This is a very important debate: it is about the whole future of the common agricultural policy. It concerns all the countries in the European Union, but none more than the United Kingdom. As we have to catch planes this afternoon, it is simply impossible to debate it now. We really need to postpone the debate and the vote until November. I hope you will accept that situation.

 
  
MPphoto
 
 

  Friedrich-Wilhelm Graefe zu Baringdorf (Verts/ALE). – Herr Präsident! Auch im Namen meiner Fraktion möchte ich den Antrag des Berichterstatters unterstützen. Wenn man sich den Bericht ansieht, könnten Nichteingeweihte zu dem Schluss kommen, dass es sich hier eher um eine formale Sache handelt. Dahinter steckt aber – wie Herr Parish schon sagte – die grundlegende Überlegung zur Finanzierung der Agrarpolitik in den nächsten Jahren und auch die Position des Parlaments in dieser Frage. Deswegen müssen wir das zu einem guten Zeitpunkt diskutieren und genug Zeit dafür haben. Wir können das nicht so auseinanderreißen.

Daher unterstütze ich diesen Antrag und bitte, dass Sie ihm stattgeben und dass Sie auch dem Präsidium von der Bedeutung dieser Auseinandersetzung berichten. Vielleicht ist sie dem Präsidium noch nicht so bewusst.

 
  
MPphoto
 
 

  Ilda Figueiredo (GUE/NGL). – Senhor Presidente, para dizer que também concordo com a proposta de adiamento deste debate e da respectiva votação para Novembro, exactamente pelas razões que foram referidas, ou seja, por ser um assunto demasiado importante para ser tratado a correr em 15 minutos ou pouco mais.

 
  
MPphoto
 
 

  Hannes Swoboda (PSE). – Herr Präsident! Zum einen würde ich darum bitten, dass man einfach über diesen Antrag abstimmt, sodass Sie damit auch die Empfehlung dieses Hauses haben. Zum anderen können wir nur über die Verschiebung abstimmen. Die Entscheidung, wann das Thema dann wieder auf die Tagesordnung gesetzt wird, ist natürlich Sache der Konferenz der Präsidenten und letztendlich des gesamten Hauses. Aber ich wäre auch dafür, dass wir beides verschieben. Vielleicht können wir abstimmen, dann sehen Sie den klaren Willen dieses Hauses.

 
  
MPphoto
 
 

  Reimer Böge (PPE-DE). – Herr Präsident! Ich möchte mich dem Vorschlag des Berichterstatters und auch dem, was Herr Swoboda gesagt hat, anschließen. Als Berichterstatter zur Finanzplanung weise ich noch darauf hin, dass dieser unselige Vorschlag auf den Schlussfolgerungen des Europäischen Rates beruht und die Kommission gehalten war, einen Vorschlag zu dieser so genannten freiwilligen Modulation auszuarbeiten.

Wir haben uns unsere Position im Zuge der Verhandlungen zur Finanzplanung ausdrücklich für das Gesetzgebungsverfahren vorbehalten. Genau das nimmt der Berichterstatter jetzt wahr. Angesichts der Bedeutung dieses Themas halte ich es für angemessen, den Rat aufzufordern, nach einer Verschiebung bei der nächsten Debatte präsent zu sein und sich dazu zu äußern.

 
  
MPphoto
 
 

  Janusz Wojciechowski (UEN). – Chciałem powiedzieć tylko tyle, że w imieniu grupy UEN również popieram wniosek pana Goepela. To są poważne sprawozdania, które wymagają debaty w atmosferze powagi, a nie w takich warunkach jak w tej chwili. W pełni popieram wniosek posła Goepela.

 
  
MPphoto
 
 

  President. I am convinced by the arguments. I propose, as President of this sitting, that we change the agenda by withdrawing the joint debate on the reports by Mr Mulder and Mr Goepel.

(Parliament agreed to withdraw the two reports from that day’s agenda)

 
  
MPphoto
 
 

  Lutz Goepel (PPE-DE), Berichterstatter. – Herr Präsident! Ich möchte mich ganz herzlich bei allen politischen Parteien und Gruppierungen bedanken.

(Beifall und Gelächter)

 
  
MPphoto
 
 

  President. We have reached a reasonable solution. The debate will take place at a more convenient time, under more favourable conditions.

(The sitting was suspended at 11.20 a.m. and resumed at 11.40 a.m.)

 
  
  

PRESIDENCIA DEL SR. JOSEP BORRELL FONTELLES
Presidente

 
Jogi nyilatkozat - Adatvédelmi szabályzat