Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Plenardebatten
Mittwoch, 30. Januar 2008 - Brüssel Ausgabe im ABl.

9. Genehmigung des Protokolls
PV
  

(Das Protokoll der vorangegangenen Sitzung wird genehmigt.)

 
  
MPphoto
 
 

  Nigel Farage (IND/DEM).(EN) Herr Präsident! Im Protokoll der vorangegangenen Sitzung wird Ihr Redebeitrag aufgeführt, in dem Sie auf die Zwischenfälle bei der Dezember-Sitzung in Straßburg eingingen. Sie haben gemäß Artikel 147 unserer hoch geschätzten Geschäftsordnung seitdem 13 Mitglieder dieses Parlaments zu sich gebeten, um sie disziplinarisch zu belangen.

Das scheint mir relativ willkürlich geschehen zu sein. Ich bezweifle, dass eine dieser besagten Personen – Frau Sinnott von unserer Fraktion – jemals jemanden angeschrieen hat. Ein weiterer – österreichischer – Abgeordneter, den Sie zu sich zitierten, war an dem betreffenden Tag in Frankfurt. Er muss also wirklich eine gewaltige Stimme haben, nicht wahr?

Warum nur 13 Abgeordnete? An den so genannten Zwischenfällen waren rund 80 von uns beteiligt. Auf der Sitzung der Konferenz der Präsidenten bezeichneten Sie mich als einen der Verursacher des Ganzen – warum werde ich dann nicht bestraft? Ich bin Spartakus!

(„Ich-bin-Spartakus!“-Rufe vonseiten der IND/DEM-Fraktion)

 
  
MPphoto
 
 

  Der Präsident. − Ich hatte aufgerufen zu Bemerkungen zum Protokoll. Ich hätte vom Fraktionsvorsitzenden der IND/DEM-Fraktion eigentlich erwartet, dass er die Bemerkungen des Präsidenten verstanden hat und sich auch zum Protokoll meldet. Das hat er ausdrücklich nicht getan, so dass wir jetzt fortfahren.

 
Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen