Index 
 Vollständiger Text 
Plenardebatten
Mittwoch, 9. April 2008 - Brüssel Ausgabe im ABl.

Ausführungen von einer Minute zu wichtigen politischen Fragen
MPphoto
 
 

  Urszula Krupa (IND/DEM).(PL) Frau Präsidentin! Der Europarat wurde ins Leben gerufen, um die Menschenrechte – einschließlich des Rechts jedes einzelnen auf Leben – zu schützen, die gemeinsamen Grundwerte zu stärken und gleichzeitig die Sicherheit der Bürger in Europa zu erhöhen, und das bedeutet, dass niemand das Recht hat zu töten. Unterdessen wird sich die Parlamentarische Versammlung auf ihrer Plenarsitzung am 16. April 2008 mit dem Bericht mit dem Titel „Zugang zu sicherer und legaler Abtreibung in Europa“ befassen, in dem empfohlen wird, Frauen den Zugang zur Abtreibung zu garantieren, Hindernisse für die Durchführung von Abtreibungen zu beseitigen und Verhütungsmittel zu günstigen Preisen zugänglich zu machen, darunter auch frühabtreibende Mittel, die nicht nur aus medizinischer Sicht schädlich, sondern auch in höchstem Maße unethisch sind.

Ich lehne den Bericht ab, der im Widerspruch zu den Zielen steht, deretwegen der Europarat ins Leben gerufen wurde und der der Tötung der schutzlosesten Wesen und der Verhütung Vorschub leistet.

 
Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen