Index 
 Vollständiger Text 
Plenardebatten
Mittwoch, 21. Mai 2008 - Straßburg Ausgabe im ABl.

Fragestunde (Anfragen an den Rat)
MPphoto
 
 

  Gay Mitchell (PPE-DE). (EN) Ich danke dem Minister für seine Antwort, frage mich aber, ob sich die Institutionen hier nicht irgendwie missverstehen.

Einerseits schauen wir der Umweltkatastrophe ins Gesicht, und Europa und die Welt machen ganz normal weiter; andererseits versuchen wir, das Problem des Klimawandels in den Griff zu bekommen und die schwerwiegenden Entscheidungen zu treffen, auf die Generationen nach uns angewiesen sind.

Wie der Minister sagte, hat sich der Rat in seinen Schlussfolgerungen der Frühjahrstagung verpflichtet, das gravierende Problem des Klimawandels in Angriff zu nehmen und die notwendigen schwerwiegenden Entscheidungen zu treffen.

Aber singt Herr Solana eigentlich vom gleichen Notenblatt? Sein Lied klingt anders, spricht er doch von der Notwendigkeit der Rechte an der Suche nach fossilem Öl an einem der letzten unberührten Naturschauplätze auf der Erde und nennt das eine Chance. Stehen seine Worte nicht im krassen Widerspruch zu dem, was der Europäische Rat sagt? Sollten wir nicht lieber unsere Botschaften koordinieren?

Die Berichterstatterin zum Klimawandel, Frau Doyle, weilt unter uns und wird sich all das anhören.

 
Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen