Index 
 Vollständiger Text 
Plenardebatten
Donnerstag, 26. März 2009 - Straßburg Ausgabe im ABl.

Stimmerklärungen
MPphoto
 

Eingereichter Text : A6-0082/2009

  Philip Claeys (NI).(NL) Herr Präsident, ich habe für den Auken-Bericht gestimmt, denn ich denke, dass jeder europäische Bürger ein Recht auf ordnungsgemäße Anwendung aller Gesetzgebungen hat und das Privateigentum jedes einzelnen Bürgers in der Europäischen Union von den Regierungen aller Mitgliedstaaten geschützt werden muss.

Viele Menschen sind Opfer zweifelhafter Entscheidungen in Spanien geworden, und viele von ihnen haben diese dem Petitionsausschuss gemeldet, was meiner Ansicht nach völlig richtig war. Gleichzeitig habe ich gemischte Gefühle, da wir uns meiner Meinung nach davor hüten müssen, Gesetze zu verabschieden, die einer noch größeren Einmischung Europas zum Schaden der Mitgliedstaaten gleichkommen. Ein spezifisches Beispiel hierfür ist die Lage in der flämischen Peripherie um Brüssel herum, wo sich die Europäische Union nun um eine Wohnungsbaupolitik kümmert, die darauf abzielt, es jungen flämischen Familien zu ermöglichen, weiter in ihrer Heimat leben zu können.

 
Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen