Index 
 Zurück 
 Vor 
 Vollständiger Text 
Verfahren : 2008/2175(INI)
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadium in Bezug auf das Dokument : A6-0094/2009

Eingereichte Texte :

A6-0094/2009

Aussprachen :

PV 23/03/2009 - 21
CRE 23/03/2009 - 21

Abstimmungen :

PV 26/03/2009 - 4.5
CRE 26/03/2009 - 4.5
Erklärungen zur Abstimmung
Erklärungen zur Abstimmung

Angenommene Texte :

P6_TA(2009)0191

Plenardebatten
Donnerstag, 26. März 2009 - Straßburg Ausgabe im ABl.

4.5. Lebensmittelpreise in Europa (A6-0094/2009, Katerina Batzeli) (Abstimmung)
PV
  

– Vor der Abstimmung

 
  
MPphoto
 

  Katerina Batzeli, Berichterstatterin. (EL) Herr Präsident, es wäre sehr interessant, wenn wir die Abstimmung über den Bericht des Ausschusses für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung mit den alternativen Entschließungsanträgen von 40 Mitgliedern und der ALDE-Fraktion vergleichen könnten. Wir kämen zu folgendem Ergebnis:

– erstens: insgesamt wurden 15 Vorschläge geändert, ohne eine klare Aussage zu machen;

– zweitens: über das quantitative Thema hinaus gibt es auch noch das politische Thema, wobei im alternativen Vorschlag jeder Verweis auf die Rolle und Verantwortung der großen Einzel- und Großhandelsketten gestrichen wurde;

– drittens: die schriftliche Erklärung des Europäischen Parlaments mit seinen 439 Unterschriften der Mitglieder, die dafür eintreten, dass Supermarktketten überwacht und ordentlich betrieben werden, wird hinfällig; und

– viertens: jede unfaire Handelspolitik ist gestrichen oder beschönigt worden, und es geht sogar so weit, dass die Empfehlung zurückgewiesen wird, eine europaweite Datenbank über Landwirtschafts- und Verbraucherpreise zu erstellen, die allen Bürgern und Verbrauchern zugänglich ist.

Ziel des Landwirtschaftsausschusses und der hochrangigen Gruppe ist es, Wettbewerbspraktiken und die Transparenz des Binnenmarkts im Lebensmittelsektor zu untersuchen. Heute werden wir alle beurteilt.

 
  
MPphoto
 

  Astrid Lulling (PPE-DE).(FR) Herr Präsident, diese Erklärung erstaunt mich über alle Maßen.

Ich wollte einfach meinen Kolleginnen und Kollegen mitteilen, dass ich zu den Verfassern der alternativen Entschließungsanträge gehöre. Wir befinden uns hier in der Europäischen Union und nicht in der Sowjetunion.

(Beifall)

 
  
MPphoto
 

  Der Präsident. – Frau Lulling, das wird den Mitgliedern dieses Hauses sicher nicht entgangen sein, aber ich habe der Berichterstatterin das Wort gegeben, weil sie keine Gelegenheit hatte, während der Aussprache zu reden. Wie Sie wissen hat sie Anspruch auf zwei Minuten, in denen sie sagen kann, was sie will. Dies haben wir respektiert.

 
Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen