Index 
 Vollständiger Text 
Plenardebatten
Dienstag, 18. Januar 2011 - Straßburg Ausgabe im ABl.

Bilanz des belgischen Ratsvorsitzes (Aussprache)
MPphoto
 

  Ivo Belet (PPE).(NL) Herr Präsident, Herr Leterme, Frau Győri, Sie und Ihr diplomatischer Dienst haben gezeigt, dass wir auch unter sehr schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen erfolgreich sein können und dass wir diese Bedingungen so angehen können, dass Europa dadurch stärker wird. Dies ist sehr wichtig. Natürlich erfordert dies, dass wir Kompromisse schließen, schwierige Kompromisse. Dadurch stehen wir stets unter Kritik, aber ich glaube, dass in dieser Situation die goldene Regel „Das Perfekte ist des Guten Feind” mehr denn je Gültigkeit hat. Diese Art des Kompromisses lässt sich immer rechtfertigen, wenn er ermöglicht, Fortschritte zu machen, und wenn er dem Wohlstand und dem Wohlergehen unserer Bürgerinnen und Bürger dient.

Herr Leterme, da ich nur eine Minute habe, möchte ich nur eine kurze Anmerkung zum nächsten belgischen Ratsvorsitz machen, der wohl um das Jahr 2025 sein wird. Sie werden dann wahrscheinlich 65 sein und ich ein Jahr älter. Ich nehme an, dass Europa dann noch ein starker Akteur auf der Weltbühne sein wird, aber dafür müssen wir wirklich den Elan der letzten sechs Monate beibehalten. In jedem Fall wünsche ich Ihnen viel Erfolg, sowohl hier als auch in Brüssel.

 
Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen