Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

  • bg - български
  • es - español
  • cs - čeština
  • da - dansk
  • de - Deutsch (ausgewählt)
  • et - eesti keel
  • el - ελληνικά
  • en - English
  • fr - français
  • ga - Gaeilge
  • hr - hrvatski
  • it - italiano
  • lv - latviešu valoda
  • lt - lietuvių kalba
  • hu - magyar
  • mt - Malti
  • nl - Nederlands
  • pl - polski
  • pt - português
  • ro - română
  • sk - slovenčina
  • sl - slovenščina
  • fi - suomi
  • sv - svenska
 Index 
 Vollständiger Text 
Plenardebatten
Mittwoch, 10. Juni 2015 - Straßburg Überprüfte Ausgabe

Stand der Beziehungen EU-Russland (A8-0162/2015 - Gabrielius Landsbergis)
MPphoto
 
 

  Barbara Kappel (NI), schriftlich. ‒ Es handelt sich hier um eine unausgewogene, unsachliche und provokative Entschließung, die sicherlich nicht zu einer Beruhigung der für alle Seiten unbefriedigenden Lage beitragen wird. Es ist an der Zeit, dass seitens der EU der Dialog gesucht und mit einem gesunden Maß an Kompromissbereitschaft auf Russland zugegangen wird. Keinesfalls darf die ohnehin schon angespannte Situation eskalieren. Daher lehne ich den Bericht ab.

 
Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen