Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

  • bg - български
  • es - español
  • cs - čeština
  • da - dansk
  • de - Deutsch (ausgewählt)
  • et - eesti keel
  • el - ελληνικά
  • en - English
  • fr - français
  • ga - Gaeilge
  • hr - hrvatski
  • it - italiano
  • lv - latviešu valoda
  • lt - lietuvių kalba
  • hu - magyar
  • mt - Malti
  • nl - Nederlands
  • pl - polski
  • pt - português
  • ro - română
  • sk - slovenčina
  • sl - slovenščina
  • fi - suomi
  • sv - svenska
 Index 
 Vollständiger Text 
Plenardebatten
Mittwoch, 8. Juni 2016 - Straßburg Überprüfte Ausgabe

Ratifizierung des Protokolls von 2010 zu dem Übereinkommen über schädliche und gefährliche Stoffe und Beitritt zu diesem Protokoll mit Ausnahme der Aspekte im Zusammenhang mit der justiziellen Zusammenarbeit in Zivilsachen (A8-0191/2016 - Pavel Svoboda)
MPphoto
 
 

  Barbara Kappel (ENF), schriftlich. – Der vorliegende Bericht beschäftigt sich mit der Ratifizierung des Protokolls von 2010 zum Internationalen Übereinkommen über Haftung und Entschädigung für Schäden bei der Beförderung schädlicher und gefährlicher Stoffe auf See (HNS). Der Berichterstatter nutzt den Zwischenbericht dazu, Rat und Kommission auf noch bestehende Überschneidungen zwischen der UHRL und dem HNS-Übereinkommen aufmerksam zu machen, und ist der Ansicht, dass das Parlament keine Zustimmung erteilen soll, bevor die Einheitlichkeit, Integrität und Wirksamkeit des Unionsrechts und der fundamentale Grundsatz der begrenzten Einzelermächtigung der EU gewährleistet ist. Aus diesen Gründen stimme ich diesem Bericht zu.

 
Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen