Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

  • bg - български
  • es - español
  • cs - čeština
  • da - dansk
  • de - Deutsch
  • et - eesti keel
  • el - ελληνικά
  • en - English
  • fr - français
  • ga - Gaeilge
  • hr - hrvatski
  • it - italiano
  • lv - latviešu valoda
  • lt - lietuvių kalba
  • hu - magyar
  • mt - Malti
  • nl - Nederlands
  • pl - polski
  • pt - português
  • ro - română
  • sk - slovenčina
  • sl - slovenščina
  • fi - suomi
  • sv - svenska
 Index 
 Vollständiger Text 
Ausführliche Sitzungsberichte
Mittwoch, 2. Mai 2018 - Brüssel Überprüfte Ausgabe

Verbesserung der Sicherheit in landwirtschaftlichen Betrieben in der EU (Aussprache)
MPphoto
 

  Arne Gericke (ECR). – Herr Präsident, Herr Kommissar, werte Kolleginnen und Kollegen! Ich danke zunächst der Kollegin Mairead McGuinness für die Anfrage zur Sicherheit in landwirtschaftlichen Betrieben – ein wichtiges Thema auch auf europäischer Ebene. Lassen Sie mich dennoch drei Punkte ergänzend erwähnen. Erstens: die Anwendbarkeit. Was immer wir hier an neuen Sicherheitsregeln für den Bauernhof initiieren – lassen Sie uns das gemeinsam mit den Bauern tun. Sie haben die Erfahrung, sie wissen, wo neue Vorschriften Sinn machen. Zweitens: die Familie am Arbeitsplatz. Bedenken wir, dass bäuerliche Landwirtschaft daheim passiert. Das heißt: Nicht selten sind Familienmitglieder, oft Kinder, die Opfer landwirtschaftlicher Unfälle. Es gilt, sie besonders zu schützen. Und drittens: der Urlaubsort Bauernhof. Hier mengen sich oft der Agrarbetrieb und das Ferienvergnügen der Gäste – ebenfalls eine Gefahrenquelle, der wir uns im Zuge dieser Überlegungen widmen sollten.

Lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass unsere Landwirte auch in Zukunft ihren Dienst nicht nur mit voller Leidenschaft tun, sondern auch in absoluter Sicherheit!

 
Letzte Aktualisierung: 29. Juni 2018Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen