Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

  • bg - български
  • es - español
  • cs - čeština
  • da - dansk
  • de - Deutsch (ausgewählt)
  • et - eesti keel
  • el - ελληνικά
  • en - English
  • fr - français
  • ga - Gaeilge
  • hr - hrvatski
  • it - italiano
  • lv - latviešu valoda
  • lt - lietuvių kalba
  • hu - magyar
  • mt - Malti
  • nl - Nederlands
  • pl - polski
  • pt - português
  • ro - română
  • sk - slovenčina
  • sl - slovenščina
  • fi - suomi
  • sv - svenska
 Index 
 Vollständiger Text 
Plenardebatten
Mittwoch, 18. September 2019 - Straßburg Überprüfte Ausgabe

Erläuterung des Standpunkts des Rates zum Entwurf des Gesamthaushaltsplans für das Haushaltsjahr 2020 (Aussprache)
MPphoto
 

  Nico Semsrott (Verts/ALE). – Frau Präsidentin! Sehr geehrter Hochadel! Euer Finanzplan ist zeitgemäß fürs Mittelalter. Unser Bund der Fürstentümer ist bedroht, allerdings nicht durch Fremde, sondern durch euch, denn ihr, die Schatzmeister, handelt in Torheit. Weil euch eure Furcht so in Beschlag nimmt, errichtet ihr Bollwerke um unsere Ländereien, hört nicht auf die Gelehrten und seid blind für die wahren Gefahren unserer Zeit. Wir erleben einen ewigen Sommer. Tiere sterben aus, Feuer verschlingen die Wälder, und das Meer raubt das Land.

Deshalb versammeln wir uns am zwanzigsten Tag des Septembers mit den Aufständischen der Freitage für morgen auf den Marktplätzen, um eurem teuflischen Plan Einhalt zu gebieten. Schon allein aus Trotz – wir geben nicht auf. Wir, die Mittellosen, Hoffnungslosen und Aussichtslosen, stehen zusammen gegen euch, die Ahnungslosen.

 
Letzte Aktualisierung: 8. November 2019Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen