Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

  • bg - български
  • es - español
  • cs - čeština
  • da - dansk
  • de - Deutsch (ausgewählt)
  • et - eesti keel
  • el - ελληνικά
  • en - English
  • fr - français
  • ga - Gaeilge
  • hr - hrvatski
  • it - italiano
  • lv - latviešu valoda
  • lt - lietuvių kalba
  • hu - magyar
  • mt - Malti
  • nl - Nederlands
  • pl - polski
  • pt - português
  • ro - română
  • sk - slovenčina
  • sl - slovenščina
  • fi - suomi
  • sv - svenska
 Index 
 Vollständiger Text 
Plenardebatten
Montag, 10. Februar 2020 - Straßburg Überprüfte Ausgabe

Automatisierte Entscheidungsfindungsprozesse: Gewährleistung des Verbraucherschutzes und des freien Verkehrs von Waren und Dienstleistungen (Aussprache)
MPphoto
 

  Alexandra Geese, im Namen der Verts/ALE-Fraktion. – Herr Präsident, Herr Kommissar! Automatische Entscheidungssysteme werden im wahrsten Sinne des Wortes über unser Leben entscheiden, und noch stärker über das unserer Kinder. Ausbildung und Beruf, Wohnung und Arbeitsplatz, Warenkauf und Nachrichten werden davon beeinflusst.

Aber es ist unsere Entscheidung, welchen Einfluss sie nehmen, auf welcher Datenlage die Maschinen urteilen und was sie entscheiden – und was nicht.

Wir wollen, dass künstliche Intelligenz wirklich allen dient, und dafür können wir jetzt die Weichen stellen – mit einem klaren Ja zu künstlicher Intelligenz, die dem Klimaschutz und der Nachhaltigkeit dient, aber auch mit einem klaren Nein, wenn sie Menschen diskriminiert.

Denn wir wissen, dass jeder in einer ungleichen Gesellschaft erhobene Datensatz eine diskriminierende Wirkung hat. Ein Beispiel: Frauen werden aktuell schlechter bezahlt und leisten mehr Sorgearbeit. Diese Tatsache fließt in die Daten ein und führt – wenn nicht korrigiert – dazu, dass Frauen auch in Zukunft schlecht oder sogar noch schlechter bezahlt werden. Solchen Fällen von Ungerechtigkeit müssen wir mit aller Entschiedenheit gesetzlich entgegentreten.

In der Europäischen Union haben wir das Recht auf sichere Produkte und Dienstleistungen. Aber dieses Recht ist nur etwas wert, wenn wir es auch durchsetzen können. Deswegen brauchen unsere Aufsichtsbehörden umfassende Befugnisse, um algorithmische Systeme auf ihre Rechtmäßigkeit zu prüfen.

Europa hat jetzt die einzigartige Chance, einen Rechtsrahmen zu gestalten, der auf unseren demokratischen Werten gründet und der Vorbildcharakter für die Welt haben könnte. Lassen Sie uns dieses große Vorhaben mit Mut angehen.

 
Letzte Aktualisierung: 8. April 2020Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen