Parlamentarische Anfrage - E-3384/2003Parlamentarische Anfrage
E-3384/2003

Korridor 5

SCHRIFTLICHE ANFRAGE E-3384/03
von Gianfranco Dell'Alba (NI), Emma Bonino (NI), Marco Cappato (NI), Benedetto Della Vedova (NI), Olivier Dupuis (NI), Marco Pannella (NI) und Maurizio Turco (NI)
an die Kommission

Die sogenannte "Transpadana", die italienische Teilstrecke des "Korridor 5", der Lissabon mit Kiew verbinden und im südlichen Teil Europas für optimale Verkehrsbedingungen zwischen Ost und West sorgen soll, ist für die Wirtschaft Europas, Italiens, der Region Friaul-Julisch-Venezien und der Stadt Triest von großer Bedeutung.

 

Eine besonders wichtige Rolle spielt Triest als Knotenpunkt im südlichen Alpenraum für die Anbindung der Länder Mittel- und Osteuropas und für den Ost-West-Fernverkehr auf Schiene und Straße.

 

Der Streckenabschnitt Venedig-Triest-Capodistria-Ljubljana-Budapest gehört zwar zu den ursprünglich von der Kommission vorgeschlagenen transeuropäischen Projekten, wurde jedoch angeblich unerwartet aus der sogenannten verkürzten "quick list" gestrichen, was einem raschen Baubeginn unter Umständen im Wege steht.

 

Kann die Kommission umgehend begründen, was sie zu diesem Schritt veranlasst hat und ob diese Entscheidung eine Änderung ihrer Haltung bedeutet?

ABl. C 782 E vom 27/03/2004