Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

Parlamentarische Anfragen
PDF 28kWORD 41k
22. September 2009
E-4453/09
SCHRIFTLICHE ANFRAGE E-4453/09
von Frieda Brepoels (Verts/ALE)
an die Kommission

 Betrifft: Aerotoxisches Syndrom
 Schriftliche Antwort 

Die Zahl besorgniserregender Studien und Artikel über das aerotoxische Syndrom, auch als „Asbestskandal der Luftfahrt“ bekannt, steigt. Dabei handelt es sich um einen Sammelbegriff für eine Reihe von Gesundheitsbeschwerden, die nach dem Einatmen kontaminierter Kabinenluft auftreten. Sowohl Piloten als auch Bordpersonal und Passagiere sind davon betroffen, mitunter mit schwerwiegenden Folgen wie Arbeitsunfähigkeit.

In diesem Zusammenhang wird die Kommission um folgende Auskunft gebeten:

1. In seiner Antwort auf die schriftliche Anfrage P-3005/09 verwies Kommissar Tajani auf die Richtlinie 89/391/EWG(1) über die Durchführung von Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Arbeitnehmer bei der Arbeit.

Kann die Kommission mitteilen, welche Maßnahmen die 27 Mitgliedstaaten bereits ergriffen haben, um das Kabinenpersonal über das aerotoxische Syndrom aufzuklären und davor zu schützen?
Die Richtlinie bietet natürlich noch keine Garantie für die Fluggäste. Ist die Kommission bereit, gemeinsam mit den Mitgliedstaaten Initiativen zum Schutz der Passagiere vor dem aerotoxischen Syndrom umzusetzen? Wenn ja, welche Maßnahmen sind zu welchem Zeitpunkt geplant? Wenn nein, warum nicht?

2. In seiner Antwort auf die schriftliche Anfrage P-3005/09 verwies Kommissar Tajani auf die Ergebnisse verschiedener wissenschaftlicher Studien, denen es noch an Eindeutigkeit mangelt. Kann die Kommission angeben, auf welche Studien sie sich bezieht?

3. In seiner Antwort auf die schriftliche Anfrage P-3005/09 verwies Kommissar Tajani auf einen geplanten Aufruf der EASA, diesbezügliche Informationen zu sammeln. Kann die Kommission Aussagen zum aktuellen Stand der Dinge treffen?

(1)ABl. L 183 vom 29.6.1989, S. 1.

Originalsprache der Anfrage: NLABl. C 10 E vom 14/01/2011
Rechtlicher Hinweis - Datenschutzbestimmungen